Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Stützrollen mit Axialführung

Stützrollen mit Axialführung sind selbsthaltende Baueinheiten und für Einbaufälle geeignet, bei denen Axialschübe aufzunehmen sind aber seitliche Anlaufflächen fehlen (Bild 1). Die Axialschübe, infolge von Schräglauf oder Verkippungen, werden durch die Bordringe aufgenommen. Je nach Ausführung der Stützrollen sind die Bordringe aufgepresst (Ausführungen NATR und NATV) oder lose (NUTR, PWTR und NNTR).

Stützrollen NATR und NATV

Die Stützrollen der Baureihe NATR (Bild 2) haben einen käfiggeführten Nadelrollensatz, dagegen ist bei den Stützrollen der Baureihe NATV (Bild 3) der Nadelrollensatz vollrollig ausgeführt. Die Außenringe beider Ausführungen werden axial von aufgepressten Bordringen geführt. Die Bordscheibe bildet zusammen mit dem Außenring eine enge Spaltdichtung.
Beide Ausführungen sind beidseitig mit einem axialen Gleitring ausgestattet und an den Nachsetzzeichen PPA (Bild 4) und PPXA zu erkennen. Die axialen Gleitringe bestehen aus PA66. In radialer Richtung bildet der Gleitring mit dem Außenring eine schmale Labyrinthdichtung zum Schutz gegen grobe Verunreinigungen. Die Gleitscheiben haben eine angeformte Dichtlippe und wirken wie eine schleifende Axialdichtung, die das eingefüllte Fett sicher zurückhält. Sie reduzieren die Gleitreibung zwischen Außenring und Anlaufflächen und lassen die Kurvenrollen kühler laufen, was sich günstig auf die Fettgebrauchsdauer auswirkt.
Stützrollen mit Axialgleitscheiben können höhere Axialkräfte aufnehmen als Stützrollen ohne diese Gleitscheiben. Axialbelastungen werden durch Schräglauf oder Verkippungen im Betrieb hervorgerufen.

Stützrolle NUTR .. NUTR ..A

Stützrolle NUTR .. Diese Stützrollen (Bild 5) basieren auf zweireihigen, vollrolligen Zylinderrollenlagern mit unmittelbar nebeneinander angeordneten Rollensätzen. Der Außenring hat zwei feste Borde, die die Rollensätze axial führen. Zwei lose Bordringe stützen den Außenring über die Rollensätze axial ab. Die Stützrollen der Baureihe NUTR .. A in der Regel relativ hohe konstante Axialbelastungen aufnehmen, die bei einem Betrieb mit Verkippungen oder Schräglauf entstehen.
An beiden Seiten in den Außenring eingepresste Winkelbleche ergeben eine wirksame Labyrinthdichtung. Diese Winkelringe ragen über die Bordringe hinaus und halten alle Teile zusammen.
Wenn hohe stoßartig wirkende Radialbelastungen aufzunehmen sind, sollten die Stützrollen mit verstärktem Außenring verwendet werden. Diese Stützrollen sind an der 4- bis 5-stelligen Kennziffer im Kurzzeichen erkennbar, z. B. NUTR 50110 A.

Stützrollen PWTR ...2RS

Die Stützrollen der Baureihe PWTR ...2RS (Bild 6) basieren auf zweireihigen, vollrolligen Zylinderrollenlagern. Der Außenring hat drei feste Borde, die die beiden Rollensätze getrennt voneinander führen. Zwei lose Bordringe stützen den Außenring über die Rollensätze axial ab. Dieses Merkmal sowie der große, mit Fett gefüllte Freiraum zwischen den beiden Rollenreihen vermindern die Reibung. Die PWTR Stützrollen sind dadurch zur Aufnahme relativ hoher, auch ständig wirkender Axialbelastungen geeignet, wie sie z. B. aus Schräglauf oder Verkippungen herrühren können.
Die Stützrollen der Baureihe PWTR ...2RS sind beidseitig mit Dichtringen aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) bestückt. Die Dichtringe bilden eine Einheit mit den Winkelringen aus Stahlblech und dichten gegen die losen Bordringe. Die Winkelringe wiederum sind an beiden Seiten in den Außenring eingepresst. Sie greifen über die Bordringe und halten alle Bauteile zusammen.
Wenn hohe stoßartig wirkende Radialbelastungen aufzunehmen sind, sollten die Stützrollen mit verstärktem Außenring verwendet werden. Diese Stützrollen sind an der 4- bis 5-stelligen Kennziffer im Kurzzeichen erkennbar, z. B. PWTR 50110.2RS.

Stützrollen NNTR ...2ZL

Die Stützrollen der Baureihe NNTR ...2ZL (Bild 7) basieren auf zweireihigen, vollrolligen Zylinderrollenlagern und sind zur Aufnahme sehr großer Radiallasten ausgelegt. Der Außenring hat drei feste Borde, die die beiden Rollensätze getrennt voneinander führen. Zwei lose Bordringe stützen den Außenring über die Rollensätze axial ab. Hierdurch, sowie durch die relativ große Schmierfettmenge zwischen den beiden Rollensätzen, können Stützrollen NNTR ...2ZL relativ hohe konstante Axialbelastungen aufnehmen, die bei einem Betrieb mit Verkippungen oder Schräglauf entstehen.
Stützrollen NNTR ...2ZL sind mit einer beidseitigen Lamellendichtung ausgestattet. die zwischen Nuten in den Schultern der Bordscheiben und in den Außenringschultern angeordnet sind. Sie halten alle Bauteile zusammen.
SKF logo