Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

WinTATS 8800

Automatisches Wicklungsprüfsystem

WinTATS 8800
Das Traktions-Ankerprüfsystem WinTATS ist ein felderprobtes Hochleistungssystem für die Prüfung von Ankern. Es vereint allgemeine elektrische Prozessprüfungen in einem automatisierten Gerät. AC- und DC-HiPot-, Stoßspannungs- und Widerstandsprüfungen sind bei diesem System Standard.

Das semi-kundenspezifische Gerät wird gemäß der Kundenspezifikation aus Standardkomponenten montiert. Die Funktionen des Testgeräts beschränken sich nicht allein auf die hier beschriebenen, auch andere Eigenschaften sind verfügbar.

WinTATS Betrieb

Das WinTATS besteht aus dem Geräte-Rack mit Computer, Stromversorgung und Messkreisen sowie der Ankerindexierungsstation CAM RST. Im Betrieb wird der Prüfanker auf der RST-Indexierungsstation platziert, die Prüfkontakte werden neben dem Ankerkommutator positioniert und dann der Befehl „Test starten“ gegeben. Die Standard-Prüfsequenz umfasst DC- und/oder AC-HiPot-Tests, eine Widerstands- und eine Stoßspannungsprüfung.
  • Automatisierung: Das WinTATS ist ein vollautomatisches, Master-loses Ankerprüfsystem. Der Bediener braucht die Prüfspannungen oder die Grenzwerte für Bestanden/Durchgefallen nicht vor jedem Test einzustellen. Alle Testparameter und Bestanden/Durchgefallen-Grenzen werden in einer Master-Datei vorprogrammiert. Das WinTATS wird mithilfe eines einfachen Pull-Down-Menüs programmiert, und der Bediener wird aufgefordert, Testparameter und Bestanden/Durchgefallen-Toleranzen für jeden Test einzugeben. In der Regel dauert das Programmieren einer neuen Master-Datei nur wenige Minuten. Um den Test durchzuführen, ruft der Bediener lediglich eine Master-Datei ab. Der Anker wird an das Testgerät angeschlossen, und das Gerät stellt automatisch die Prüfspannungen ein, nimmt die Messungen vor und gibt ein Bestanden/Durchgefallen-Signal aus. Anschließend werden die Testdaten zur Überprüfung auf dem Bildschirm angezeigt.
  • Software: Das im Lieferumfang des WinTATS enthaltene Software-Paket verwaltet und protokolliert die Testergebnisse. Das WinTATS bewahrt alle Master- und Testergebnisse auf der Festplatte. Während des normalen Betriebs werden diese Dateien gespeichert und organisiert und sind damit leicht für den Anwender zugänglich.

Prüfverfahren mit WinTATS

  • AC- und DC-Tests: Für AC-HiPot-Tests verwendet das WinTATS die Lichtbogenerkennung, um Durchschläge zur Masse oder zwischen den Wicklungen wahrzunehmen, die ansonsten mit normalen Strommessverfahren unerkannt bleiben würden. Eine kapazitive Ausgleichsfunktion ist ebenfalls verfügbar. Sie misst den resistiven Anteil des Leckstroms, nicht den Gesamtstrom. Der DC-HiPot-Test prüft die Integrität der Isolation mit hoher DC-Spannung. Anschließend wird der Leckstrom in Mikroampere gemessen (anstatt in Millimeter).
  • Stoßspannungsprüfung: Die Stoßspannungs- oder Impulsprüfung kontrolliert, ob Isolationsprobleme zwischen Windungen, Spulen und Stäben vorliegen.
  • Widerstandsprüfung: Der am häufigsten auftretende Defekt bei der Herstellung von Ankern ist ein Schweißfehler. Es entsteht eine schlechte Verbindung zwischen Spulen und Kommutator. Dies ist erkennbar, wenn entweder ein hoher Widerstand gemessen oder an der fehlerhaften Verbindung ein offener Zustand erkannt wird. Die Widerstandsprüfung wird zur Ermittlung dieses Problems durchgeführt, außerdem zur Erkennung falscher Drahtgrößen, gestreckter Drähte, Fehlanschlüssen und satten Kurzschlüssen. Sie nutzt eine konstante DC-Stromversorgung mit automatischer Bereichswahl, um den Widerstand einer Wicklung zu messen. Dank der Verwendung von Kelvin-Anschlüssen sind die Prüfungen von niederohmigen Wicklungen präzise und wiederholbar. Widerstandsmesswerte werden temperaturkorrigiert: auf den äquivalenten Widerstandswert bei 25 °C oder auf eine kundenspezifische Temperatur.

Test-Halterungen

Im Lieferumfang des WinTATS ist eine angepasste Hochleistungshalterung für die Prüfung von Ankern enthalten. Da viele Anker schwer und sperrig sind, soll diese Halterung einen schnellen Anschluss der Anker an das Testgerät sowie einen höheren Grad an Bedienersicherheit gewährleisten. Diese kundenspezifische Halterung erfüllt individuelle Anforderungen. Der Anker wird von einem Gummi-Antriebsrad gedreht, das Kontakt zum Ankerkern hat. Das Rad wird von einem computergesteuerten Schrittmotor angetrieben. In der Regel werden ein oder zwei optische Sensoren verwendet, um während der Ankerdrehung die Kommutatorschlitze abzutasten. Um die Gleichheit der Schlitze bei der Indexierung des Ankers zu bestätigen, wird zur Ermittlung des Abstands zwischen den Schlitzen ein Geber oder der Impulszähler des Schrittmotors verwendet.
SKF logo