Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Linearkugellager der neuen LBC, D-Serie

Linearkugellager der neuen LBC, D-Serie

Das neue Linearkugellager LBC, D überzeugt dank zahlreicher Optimierungen mit höheren Tragzahlen, verlängerter Lebensdauer und vereinfachter Montage.

SKF führt die nächste Generation des Linearkugellagers ein: die neue LBC, D-Serie, die eine konsequente Weiterentwicklung der seit Jahren bewährten und auf dem Markt sehr erfolgreichen SKF Linearkugellager der ISO Serie 3 ist. Die Anforderungen an moderne Linearführungstechnik sind in den letzten Jahren speziell im Hinblick auf Tragfähigkeit, Steifigkeit und Standzeit deutlich gestiegen. Gleichzeitig verlangen die Anwender nach einem möglichst geringen Montage- und Wartungsaufwand. Für diesen anspruchsvollen Markt produziert SKF seit über 40 Jahren Linearkugellager und gehört im europäischen Raum zu den Marktführern. Die in dieser Zeit gesammelten Anwendungserfahrungen in Industrie und Handel hat das Unternehmen mit den aktuellen Erkenntnissen aus seiner Forschung und Entwicklung gepaart. Diese Resultate haben SKF Ingenieure nun in die neue Version des Linearkugellagers gesteckt. Ergebnis: Mit dieser Innovation erschließt SKF in der ISO Serie 3 der Linearkugellager eine neue Leistungsdimension.Verschiedene Optimierungen an Käfigdesign und Laufbahngeometrie der LBC, D-Serie bewirken bis zu 15% höhere Tragzahlen und bis zu 50% längere Lebensdauer gegenüber der Vorgängerversion. Am Linearkugellager angebrachte Kennzeichnungen verkürzen außerdem die Montagezeit und verringern die Gefahr von Montagefehlern. Die LBC, D-Linearkugellager sind für Wellendurchmesser von 12 bis 40 mm in geschlossener Variante erhältlich und optional mit Doppellippendichtungen lieferbar. Durch die Möglichkeit, das Linearführungssystem komplett aus korrosionsgeschütztem Stahl auszuführen, eignet es sich auch für den Einsatz in schwierigen und korrosiven Umgebungen.Informieren Sie sich im Folgenden über alle Einzelheiten zu den neuen Linearkugellagern der LBC, D-Serie.


 

Eigenschaften und Vorteile

Verbesserungen der Tragzahlen und Lebensdauer

Ihre einzigartigen Stärken spielt die neue Serie vor allem in Sachen Tragzahl, Lebensdauer und Laufruhe aus. Abhängig von der jeweiligen Baugröße können die neuen LBC, D-Linearkugellager bis zu 15% höhere dynamische Belastungen aufnehmen und erreichen im Vergleich zur Vorgängerversion eine bis zu 50% längere Lebensdauer.  Diese Leistungssteigerungen wurden durch eine Optimierung der Laufbahngeometrie sowie durch den Einsatz größerer Wälzkörper erreicht und führen zu einer höheren Zuverlässigkeit und Produktivität (Bild 1). Nicht zuletzt sorgt das reibungsminimierte Zusammenspiel aus neuem Käfig, neuer Laufbahnplatten und neuem Kugelumlauf für einen besonders sanften Betrieb bei gleichzeitig reduzierter Geräuschentwicklung. Aufgrund der höheren Tragfähigkeit besteht zudem die Möglichkeit, Downsizing-Optionen zu nutzen oder bei unverändertem Bauraum eine größere Belastbarkeit zu erzielen.

Volle Austauschbarkeit mit Lagern der ISO-Serie 3

Die Außenabmessungen und Toleranzen der neuen LBC, D-Serie entsprechen der ISO-Norm 10285. Damit sind die Lager problemlos mit der Vorgängerversion LBC, A und sonstigen Lagern der ISO-Serie 3 austauschbar, d.h. der Anwender kann konventionelle Lager in bestehenden Anlagen jederzeit durch die neuen LBC, D-Linearkugellager ersetzen (Bild 2).

Winkeleinstellbare Ausführung

Neben den Standardtypen wird die neue LBC, D-Linearkugellagergeneration zudem in einer winkeleinstellbaren Ausführung angeboten (Bild 3). Wie sein Vorgänger ist dieses Modell in der Lage, Schiefstellungen des Lagers bzw. der Welle bis maximal ±30 Winkelminuten zu kompensieren.  Dadurch können sie selbstständig Fluchtungsfehler ausgleichen, die beispielsweise durch Wellendurchbiegung, Montage- oder Fertigungsungenauigkeiten der Anschlusskonstruktion verursacht werden.  Käfig, Deckscheiben und Dichtungen der neuen LBC, D-Serie wurden hierfür so optimiert, dass sie stets konzentrisch zur Welle sind. Hierdurch können Parallelitätsabweichungen zwischen Welle und Gehäusebohrung kompensiert werden.  Somit stellen LBC, D-Linearkugellager auch bei Schiefstellungen gute Laufeigenschaften sicher, was sich letztlich in einer längeren Lebensdauer und einem reduzierten Wartungsaufwand niederschlägt.

Optimiertes Käfigdesign

Das optimierte Käfigdesign des LBC, D-Linearkugellagers besteht im Vergleich zur früheren Generation aus einer geringeren Anzahl von Komponenten und zeichnet sich durch größere Wälzkörper, Laufbahnplatten, optimierte Kugelumlenkzonen sowie durch ein größeres Fettreservoir aus (Bild 4). In Kombination führen diese Eigenschaften zu hoher Laufruhe bei geringer Reibung und reduzierter Geräuschentwicklung. Damit empfehlen sich die neuen LBC, D-Linearkugellager auch nachdrücklich für besonders sensible Anwendungen, wie sie zum Beispiel im Bereich der Medizintechnik zu finden sind.

Werksbefettung

Alle LBC, D-Linearkugellager und Linearlagereinheiten sind werkseitig mit der optimalen Menge an SKF LGEP2 Wälzlagerfett befettet und werden einbaufertig geliefert (Bild 5). Das reduziert nicht nur den Montageaufwand und die Wartungskosten, sondern erhöht zugleich die Zuverlässigkeit der Linearkugellager – der exakt dosierten Fettmenge sei Dank. Auf Anfrage sind auch spezielle, für die Lebensmittelindustrie zugelassene Schmierstoffe und weitere Schmierfette erhältlich.

Vereinfachte Montage

Ergonomische Vorteile bietet die LBC, D-Serie schon bei der Montage: An der Stirnseite des neuen Linearkugellagers sind gut sichtbare Kennzeichnungen angebracht, die die Hauptlastrichtung sowie den Schmieranschluss markieren (Bild 6). Damit werden Montagefehler verhindert und die Montagezeit verkürzt.

Linearkugellager LBC, D Reihe

SKF logo