Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Expansionsturbinen

Weltweit sind über 360 Expansionsturbinen mit der SKF Magnetlagertechnik ausgestattet, und zwar in den Bereichen Erdgasverarbeitung, Ethylenkühlmittel und Taupunktregelung.
Magnetlager bieten für Turbinen viele Vorteile, z. B. geringerer Wartungsaufwand, höhere Effizienz und höhere Betriebssicherheit. Der größte Vorteil liegt bei Expansionsturbinen jedoch in der Fähigkeit der Magnetlager, in Prozessgas zu laufen, wodurch wiederum Trockengasdichtungen, Schmieröl und Schmiersysteme überflüssig werden. Das Ergebnis ist, dass es beim Prozess zu keinen Verunreinigungen durch Schmieröl kommen kann und dass die kryogene Prozessflüssigkeit nicht das Öl verhärten kann.
Das Fehlen von Schmiersystemen bietet auch enorme Platz- und Gewichtsersparnisse für Offshore-Anwendungen. OEMs von Expansionsturbinen schätzen, dass sich das Gewicht des Maschinenschlittens um mehr als 30 % reduzieren lässt und dass sich die Gesamtbilanz durch die Verwendung von Magnetlagern um fast 40 % senken lässt.

Turboexpander animation

SKF logo