Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

NEU: CPMA

Für ophthalmologische Geräte

CPMA
Die Teleskopsäulen für ophthalmologische Geräte der Reihe CPMA von SKF sind kompakte, zweiteilige Einheiten, die Konstrukteuren die Möglichkeit geben, verschiedene Leistungsmerkmale zu kombinieren.

Mit den Teleskopsäulen der Reihe CPMA müssen Sie hinsichtlich Ästhetik, Geräusch- und Schwingungsdämpfung oder hygienischen Bedenken keinerlei Kompromisse mehr eingehen.

Eigenschaften und Vorteile

  • Integrierte Universal-Stromversorgungseinheit, kompatibel mit praktisch allen internationalen Spannungs- und Frequenzstandards (Bild 1)
  • Einbaufertig (Bild 2)
  • Softstart und Softabschaltung (Bild 3)
  • Höhere Tragfähigkeit
  • Mehrere Ausgangsstecker als Zubehör
  • Kabelführung in der Teleskopsäule
Technische Daten
Druckbelastung
bis zu 2 000 N
Zugbelastung
0 N
Dynamische außermittige Belastung
bis zu 250 Nm
Geschwindigkeit (volle Belastung)
bis zu 15 mm/s
Hub
200 bis 400 mm
Spannung
100-240 V AC 50/60 Hz oder 24 V DC
Betriebstemperatur
+10 bis +40 °C
Schutzart
IP 30
Geräuschpegel
dB (A) 45

Datenblätter
Bedienungsanleitung

Typische Anwendungen

SKF logo