Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Einbau von Kolbendichtungen

Kolbendichtungen, die in geschlossene Nuten eingebracht werden, müssen in die Position ausgedehnt oder gestreckt werden. Dichtungen mit "step cut" Gleitringen wie CUT oder SCP (→ Kolbendichtungen mit starren geteilten Gleitringen) lassen sich relativ einfach in Position aufweiten. Bei der Ausdehnung von endlosen Dichtungen sollte die Werkstoffverformung bei TPU nicht höher als 20 % und bei Elastomeren nicht höher als 30 % sein. Andernfalls wäre die dauerhafte Verformung zu groß. Durch Erhitzung der Dichtung, beispielsweise in einem Ölbad, kann die erforderliche Ausdehnungskraft verringert werden, jedoch kann die maximal zulässige Werkstoffverformung nicht erhöht werden.
Kolbendichtungen mit einem TPU-Gleitring können üblicherweise per Hand oder mit einfachen Werkzeugen installiert werden (Bild 1). Bei PTFE-Dichtungen und Dichtungen mit dickeren Radialprofilen werden eventuell besondere Montagewerkzeuge benötigt, um Zeit zu sparen oder eine Beschädigung der Dichtung zu verhindern (Bild 2). Weitere Informationen über spezielle Montagewerkzeuge erhalten Sie auf Anfrage bei SKF.
Die angegebenen Empfehlungen können sorgfältige Montageversuche in der konkreten Anwendung nicht ersetzen.
SKF logo