Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Berechnung der Führungsringbreite

Die erforderliche Mindestbreite einer Führung kann ermittelt werden

  • für Kolbenführungen aus:


  • für Stangenführungen aus:



Hierin sind
L=erforderliche Breite des Gehäuses [mm]
D=Bohrungsdurchmesser des Zylinders [mm]
d=Stangendurchmesser [mm]
F=Radiale Belastung [N]
f=Sicherheitsfaktor (→ Calculation considerations)
p=empfohlener Höchstwert für die spezifische Flächenpressung [N/mm]2] (table 1)

Berechnungsbeispiel

Wie groß ist die benötigte Breite L des Gehäuses für einen PGR Kolbenführungsring aus Phenolharz mit Baumwollgewebe (PF), einem Zylinderbohrungsdurchmesser von D = 100 mm, Radiallast von 20 000 N und Betriebstemperatur von 80 °C (unter normalen Bedingungen)?

Von Tabelle 1, maximal empfohlene Lagerbelastung p = 30 N/mm2. Gewählter Sicherheitsfaktor ist 2. Erforderliche Breite L des Gehäuses ist

Die erforderliche Breite des Gehäuses beträgt 15,3 mm. Wählen Sie jedoch lieber eine Gehäusebreite von 20 mm, die nächstgrößere Breite L von Gehäuse und Führung, wie Führungsring PGR 100x94x20-PF (→ Größenliste metrisch [pdf]).
SKF logo