Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Konzentrische Ausrichtung der Zylinderbauteile

Alle Bauteile eines Hydraulikzylinders sind so aufeinander abzustimmen, dass Veränderungen bei den Querkräften und Drücken ihre konzentrische Ausrichtung nur unwesentlich beeinflussen. Wichtig ist deshalb auch, mögliche Exzentrizitäten und Winkelfehlstellungen von Kolben und Stange über den gesamten Hub weitestgehend zu unterbinden, z.B. durch Minimierung der Knicklasten auf den Zylinder, um die Wirksamkeit des Dichtsystems sicherzustellen, was besonders bei niedrigen Betriebstemperaturen von Bedeutung ist. Dies macht bei der Auslegung von Führungen eine sorgfältige Abwägung der geometrischen Einflussgrößen erforderlich. Dazu gehören unter anderem die Toleranzen der Zylinderbohrung, des Stangendurchmessers, der Führungsdicke und der Einbauraumdurchmesser.
SKF logo