Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Spaltextrusion

Äußere Kräfte, die schlagartig auf die Kolbenstange wirken, können einen plötzlichen hydrodynamischen Druckaufbau im Hydrauliksystem verursachen. Dieser kann Druckspitzen zur Folge haben, die oberhalb des zulässigen Betriebsdrucks liegen und die Kolbendichtung an der druckabgewandten Seite in den Spalt zwischen Kolben und Zylinderbohrung pressen, was Extrusionsverschleiß bewirkt und die Dichtfunktion negativ beeinflusst. Der Dichtungswerkstoff ist von wesentlicher Bedeutung, wenn ein hoher Widerstand gegen Spaltextrusion sichergestellt werden soll (→ Spaltextrusion). Das Risiko von Spaltextrusion kann aber auch durch den Einsatz von Stützringen minimiert werden (→ Kolbendichtungen mit Antiextrusionsringen).
SKF logo