Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Anordnung

Auf Vertikalwellen installierte Dichtungen sind üblicherweise stärker Verunreinigungen wie Regenwasser ausgesetzt als Dichtungen auf Horizontalwellen. Auch die Abdichtung gegen Öl stellt für Dichtungen auf Vertikalwellen eine größere Herausforderung dar. Im Allgemeinen eignen sich alle Dichtungen in den Produkttabellen für die Verwendung auf Horizontal- und Vertikalwellen.
V-Ringe (Bild 1 und Bild 2) haben eine feste Passung auf der Welle und drehen sich mit ihr. Sie agieren als Schleuderscheiben und eignen sich daher besonders als Schutz- und Dichtlippen auf Vertikalwellen. Hocheffektive Dichtungsanordnungen wie z.B. in Unterwasserpumpen lassen sich durch die Tandemanordnung von Radial-Wellendichtringen und einem V-Ring erzielen und bieten dann zusätzlichen Schutz vor Verunreinigungen (Bild 3).
Bei relativ niedrigen Drehzahlen halten HDDF-Gleitringdichtungen (Bild 4) Schmierfett oder -öl wirksam zurück und verhindern das Eindringen von Verunreinigungen in die vertikale Wellenanordnung.
SKF logo