Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Chemische und thermische Beständigkeit

Die chemische Beständigkeit gegenüber dem abzudichtenden Medium ist eine für die Auswahl des Elastomerwerkstoffs des Radial-Wellendichtrings wesentliche Kenngröße. Eine weitere wichtige Kenngröße ist die Betriebstemperatur. Wärme beschleunigt die Alterung des Elastomers und erhöht die Reaktionsfähigkeit und damit Aggressivität der abzudichtenden Medien.
Radial-Wellendichtringe werden hauptsächlich zur Abdichtung gegenüber Schmierölen und -fetten sowie Hydraulikflüssigkeiten (einschließlich schwer entflammbarer Flüssigkeiten) eingesetzt. In der Tabelle sind Richtwerte für zulässige Betriebstemperaturen angegeben, bei denen die SKF Dichtungen noch chemisch beständig sind. Wird darin die für eine Mediengruppe zulässige Dauertemperatur genannt, ist die Beständigkeit des Elastomers in diesem Bereich gegeben.
Die Kennung □ bedeutet, dass es innerhalb dieser Mediengruppe Medien gibt, die von dem betreffenden Elastomer abgedichtet werden können, aber auch Medien bekannt sind, die auf das Elastomer schädigend einwirken.
Die Kennung ■ bedeutet, dass für diese Mediengruppe der Dichtungswerkstoff nicht beständig ist.
Die Beständigkeit der Elastomerwerkstoffe gegen Medien, die nicht in der Tabelle aufgeführt sind, können Sie dem Abschnitt Chemikalienbeständigkeit entnehmen bzw. bei SKF anfragen.
SKF logo