Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Oberflächenbeschaffenheit

Je nach Drehrichtung kann eine Drallorientierung an der Gegenlauffläche entstehen und zur Undichtheit führen. Zur Minimierung der Drallorientierung (0±0,05°) an der Gegenlauffläche ist vorzugsweise das Schleifen im Einstichverfahren einzusetzen. Beim Einstechschleifen sind ganzzahlige Drehzahlverhältnisse zwischen Werkstück und Schleifscheibe zu vermeiden. Die Schleifscheibe sollte so lange laufengelassen werden, bis keine Funken mehr von der Scheibe fliegen. So wird sichergestellt, dass kein Blei mehr vorhanden ist. Die Schleifscheibe sollte mit einem Vielkornabrichter bei kleinstmöglichem Seitenvorschub oder mit Profil-Abrichtrolle ohne Seitenvorschub abgerichtet werden. Gegebenenfalls sind geeignete Prüfverfahren vorzusehen, um Drallfreiheit zu gewährleisten.
Die Laufflächen von Dichtringen müssen frei von Beschädigungen wie z.B. Kratzern, Rissen, Rost oder Erhebungen sein und sind bis zur Endmontage ordnungsgemäß zu schützen.
SKF logo