Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Montageanweisungen

Vor dem Einbau ist der freie Raum zwischen den beiden Dichtungslamellen mit einem wasserabweisenden und korrosionsschützenden Fett, z.B. dem SKF Schmierfett LGMT2, zu füllen. Die Bohrungs- bzw. Mantelfläche sollte ebenfalls leicht eingefettet werden.
Die Dichtungslamellen sind stets in den unter Anwendungsbeispiele gezeigten Bild 1, Bild 2, Bild 3 und Bild 4 einzubauen, d.h. die Gehäuselamelle sitzt dem Lager am nächsten, wobei der zylindrische Teil vom Lager wegweist, sodass die von der Dichtung hervorgerufene Pumpwirkung vom Lager weg gerichtet ist.
Beim Einbau ist darauf zu achten, dass die Lamellen nicht verkantet werden. Es sollte eine Hülse oder ähnliches verwendet werden, die an beiden Lamellen gleichzeitig anliegt (Bild 5). Der Einbau erfolgt am zweckmäßigsten mit einer Presse.
Bei mehreren hintereinandergeschalteten Dichtungssätzen ist der Einbauvorgang für jeden Satz bis zum kompletten Einbau aller Dichtungen zu wiederholen.
Eine kurzgefasste Einbauanweisung liegt jeder Lieferung bei.
SKF logo