Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Eigenschaften und Vorteile

Zur Grundausführung der SKF Trackstar Dichtung gehören ein Polyurethan-Dichtring und ein Federelement aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (Bild 1). Der Dichtring hält das Öl zwischen Bolzen und Buchse und schließt Verunreinigungen aus. Das Federelement sorgt für die statische Dichtungsfähigkeit. Rippen auf dem Dichtungsinnendurchmesser lassen das Öl durch, um die erforderliche Schmierung zu gewährleisten.
Zum Sortiment gehört auch eine Hochleistungsausführung mit einem in den Polyurethan-Dichtring eingegossenen Verstärkungsring aus Metall, der für zusätzliche Steifigkeit bei anspruchsvollen Betriebsbedingungen sorgt (Bild 2).
Beide SKF Trackstar Bauformen werden auf einem Abstandsring montiert, der vom Fahrwerkhersteller zur Verfügung gestellt wird. Der Abstandsring stellt sicher, dass der erforderliche Raum für die Dichtung vorhanden ist, wenn sie zwischen Kettenglied und Buchse eingeklemmt wird. Der Ring ist mit Ölkanälen versehen, durch die das Öl passiert und so für eine optimale Schmierung der Dichtlippe sorgt.
SKF Trackstar Dichtungen bieten u.a. diese wichtigen Vorteile:
  • längere Gebrauchsdauer des Fahrwerks
  • reduzierter interner Buchsen- und Bolzenverschleiß
  • einfacher Einbau
  • Austauschbarkeit mit den gängigsten abgedichteten und geschmierten Kettenbolzendichtungen
SKF logo