Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

FAQ

Wie gut ist die Ausbildung bei SKF?

 

Hervorragend! Der eindrucksvolle Beweis: die SKF stellt regelmäßig die besten Auszubildenden ihres Jahrgangs, die dann aufgrund ihrer tollen Abschlussnoten von der IHK geehrt werden. Warum es unsere Auszubildenden drauf haben? Weil du dein Wissen und dein Können nicht nur in der Berufsschule und in der spannenden Praxis erwirbst, sondern auch in einem exzellent gestalteten Werksunterricht. Dazu kommen Prüfungsvorbereitungsseminare, die dich rundum fit für deinen Abschluss machen. Und dass neben der Arbeit der Spaß nicht zu kurz kommt, dafür sorgen Einführungsseminar, Studienfahrten und, und, und.

Welche Zusatzleistungen bekomme ich als Auszubildender bei SKF?

 

Die Ausbildung ist ein wichtiges Thema der SKF in Deutschland! Wir sind davon überzeugt, dass die Mitarbeiter und damit auch die Auszubildenden ein sehr entscheidender Erfolgsfaktor für den Wettbewerb in den sich schnell verändernden Märkten sind.

Daher bieten wir dir neben den gesetzlichen und tariflichen Vorgaben weitere zusätzliche Leistungen:

  • Einführungsseminar (ein Seminar zum Kennenlernen der neuen Azubis untereinander)
  • Prüfungsvorbereitungsseminar (der letzte "Schliff" vor der anstehenden Facharbeiterprüfung)
  • betrieblicher Unterricht
  • Studienfahrten
  • Zuschuss zum Essensgeld
  • ggf. Zuschuss zu den Fahrtkosten

Berufsvorbereitungsseminar (hier werden den "Noch" Azubis betriebliche Abläufe und Strukturen noch näher gebracht)

Welchen Abschluss brauche ich für eine Ausbildung bei SKF?

 

Du brauchst einen guten Haupt- oder Realschulabschluss. Aber Noten sind natürlich nicht alles: Auch deine Persönlichkeit und deine Stärken, die sich nicht in Schulnoten messen lassen, sind uns wichtig.

Von wann bis wann kann ich mich bewerben?

 

Wenn du weißt, in welchem Jahr du deine Ausbildung starten möchtest, dann bewirb dich bitte schon im Jahr vorher, und zwar von August bis Oktober. Wenn du deine Ausbildung also 2015 beginnen willst, erwarten wir deine Unterlagen im Spätsommer und Herbst 2014. Die genauen Daten findest du immer ab Juli in unserem Karrierebereich.

Was muss ich bei meiner Bewerbung beachten?

 

Beim Zusammenstellen deiner Bewerbungsunterlagen gibt es ein paar Regeln, die du unbedingt beachten solltest:

  • Die Schriftart: Gängige Schriftarten sind Arial oder Times New Roman.Mit ihnen bist du auf der sicheren Seite.
  • Die wichtigsten Unterlagen: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse (bitte nur beglaubigte und gut lesbare Kopien)
  • Rechtschreib- und Tippfehler gehen gar nicht. Denn sie sind Ausdruck von fehlender Sorgfalt. Wenn du dir nicht sicher bist, lasse jemanden drüberschauen, der sich in Rechtschreibung & Co. auskennt.

Zum Anschreiben:Das persönliche Anschreiben, das keinesfalls länger als eine DIN-A4-Seite sein sollte, ist für den bekanntlich sehr wichtigen ersten Eindruck von entscheidender Bedeutung. Es soll Interesse wecken, auf dich aufmerksam machen und deine Qualifikationen, Kenntnisse und Fähigkeiten aufzeigen. Beschreibe darin bitte, warum du dich für diese Ausbildung und SKF interessierst und warum du dich - deiner Meinung nach - für den Job eignest.

Zum Lebenslauf:Der tabellarische Lebenslauf beinhaltet die wichtigsten Stationen deines bisherigen Lebens, das heißt, eine kurze Übersicht über deine bisherige schulische, private und berufliche Entwicklung. Bitte achte darauf, dass er folgende Themen abdeckt: Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und -ort, Schulausbildung (besuchte Schulen, geplanter Abschluss), Praktika, Ferienjobs, besondere Kenntnisse (Fremdsprachen, EDV, usw.), Hobbys und Interessen, Lieblingsfächer, Ort, Datum und „echte" Unterschrift

Wie genau läuft der Bewerbungsprozess ab?

 

Im Grunde genommen ganz einfach: Nach Ablauf der Bewerbungsfrist prüfen wir alle eingegangenen Online-Bewerbungen und treffen eine erste Vorauswahl. Die besten Bewerber laden wir dann zu einem Einstellungstest in unserem Hause ein. Überzeugst du uns dort mit deinen Leistungen, möchten wir dich noch besser kennenlernen: Ein persönliches Interview bietet dir und uns die Chance herauszufinden, ob wir zusammenpassen. Ist das der Fall, schicken wir dir im nächsten Schritt schon deinen Ausbildungsvertrag zu.  

Kann ich ein Schnupperpraktikum bei SKF machen?

 

Na klar! Wende dich einfach an unser Ausbildungsbüro und rede über deine Wünsche und Vorstellungen. Telefonisch erreichst du uns unter 09721/56 2747 oder per Email: buero.ausbildung@skf.com

SKF logo