Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Erfahrungsbericht

Lisa Baierl

Name: Lisa Baierl

Aktuelle Jobbezeichnung: DH Studentin Maschinenbau

Wie lange bist du schon bei SKF?  September 2011

 

Was ist das Beste an deiner Arbeit?

Das ist ganz klar die angenehme Atmosphäre auf der Arbeit, besonders durch den lockeren Umgangston der Kollegen untereinander. Somit kommt gute Stimmung auf und, nicht zu vergessen, der Spaß bei der Arbeit.

 

Würdest du einem Freund/Bekannten SKF als Arbeitgeber empfehlen? Und wenn ja, warum?

Ja, aufgrund der schwedischen Mentalität ist das Arbeitsklima sehr angenehm und man fühlt sich gleich willkommen. Ebenso ist SKF ein traditionsreiches und international erfolgreiches Unternehmen, bietet viele Chancen und ich selbst bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung für SKF als Arbeitgeber.

 

Bitte beschreibe in einem Satz warum du stolz bist ein Teil von SKF zu sein:

Ich bin stolz ein Teil der SKF zu sein, da sie ein angesehenes Unternehmen mit Geschichte ist, auf soziale Werte geachtet wird und jeder Einzelne die Chance hat sich und seine Ideen einzubringen.

 

Was würde sich ohne SKF deiner Meinung nach nicht mehr bewegen?

Bei vielem, das man heute für selbstverständlich hält, steckt SKF im Detail. Wenn ich morgens ins Auto steige um auf die Arbeit zu fahren, oder wenn ich das Licht einschalte und der Strom dafür von Windkraftanlagen kommt. Sogar, wenn ein Kind auf seinem Skateboard an mir vorbeifährt, könnte ein Lager von SKF montiert sein. Da stellt sich die Frage, was bewegt sich heute noch ohne SKF?

 

Was ist das Besondere am Dualen Studium bei SKF.

Bei SKF bekommt ein Dualer Student nicht nur Einblicke in unterschiedliche Tätigkeiten und Abteilungen eines internationalen Unternehmens, sondern man hat auch die Möglichkeit sich aktiv mit eigenen Vorschlägen und Ideen in die SKF einzubringen. Man wird gleich richtig in der Firma aufgenommen, und das spürt man auch.

 

 

 

 

 

Warum ich das Duale Studium bei SKF empfehle:

Da SKF ein großes internationales Unternehmen ist, kann man dort viele verschiedene Abteilungen durchlaufen und es gibt Standorte in vielen Ländern, in denen man ein Auslandssemester verbringen kann. Während des Studiums kann man dort schon Projekte eigenverantwortlich gestalten. Besonders hervorzuheben ist auch die schwedische Mentalität bei SKF.

 

Mein Tipp an zukünftige Bewerber

Seid einfach ihr selbst, verstellt euch nicht und zeigt, was in euch steckt!

SKF logo