Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Erfahrungsbericht

Sebastian Berse

Name: Sebastian Berse

Aktuelle Jobbezeichnung: Industrial Engineer

Momentane Abteilung, BU, Division und Standort: Rollenfertigung (ICWR), ICW, Industrial Division (ID), Schweinfurt

Ausbildung: Dipl.-Ing. Wirtschaftsingenieurwesen (FH)

Wie lange bist du schon bei SKF? Seit September 2011

Bisherige Positionen bei SKF: 1. technisches Praxissemester (6 Monate), freiwilliges Praktikum (2 Monate), Diplomarbeit (7 Monate), Werkstudententätigkeit (4 Wochen)

 

Was ist das Beste an deiner Arbeit?

Ich arbeite an der Schnittstelle zu vielen verschiedenen Bereichen und habe somit einen guten Einblick und direkten Kontakt zur Fertigung. Zudem hat mein Bereich ein sehr gutes Betriebsklima.

 

Würdest du einem Freund/Bekannten SKF als Arbeitgeber empfehlen? Und wenn ja, warum?

Ja, da es sich um ein weltweit agierendes Unternehmen handelt, welches darauf bedacht ist, die Mitarbeiter weiterzuentwickeln und deren Potentiale zu Nutzen. Des Weiteren gibt es unterschiedlichste Tätigkeitsfelder, in denen für die verschiedenen Kompetenzen ein entsprechender Einsatz gefunden werden kann. Beim Einstieg erhält man zudem einen guten Einarbeitungsplan, durch den man erste Kontakte in andere Abteilungen, mit denen man später zusammen arbeitet, knüpfen kann.

 

Bitte beschreibe in einem Satz warum du stolz bist ein Teil von SKF zu sein:

SKF ist ein weltweit bekanntes Unternehmen, dessen Produkte man im täglichen Leben in Bewegung sehen kann.

 

Was ist das Besondere an einem Praktikum bei SKF?

Im ersten technischen Praxissemester bekommt man gut organisiert einen Einblick in mehrere Bereiche, in denen man dann zwischen 2 und 6 Wochen tätig ist.

 

Warum ich das Praktikum bei SKF empfehle:

Durch den Einblick in verschiedene technische Bereiche kann man viele Erfahrungen sammeln und seine Ziele für die Zukunft ändern bzw. verfeinern. Zudem konnte ich hier bereits Kontakte zu unterschiedlichen Bereichen aufbauen, woraus später meine Anstellung als Diplomand bei der SKF resultierte.

 

Mein Tipp an zukünftige Bewerber

Initiative sowie Interesse zeigen, Fragen stellen, für Unbekanntes offen sein und Lernfreude mitbringen!

SKF logo