Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Geschirrspüler

Die Leistungsfähigkeit von Geschirrspülern wird als Anzahl der Spüldurchgänge pro Kilowattstunde angegeben. Rund 80 Prozent des Energieverbrauchs gehen auf die Wassererwärmung zurück. Bei Effizienzsteigerungen wurde daher vor allem auf eine Verringerung des Wasserverbrauchs geachtet. Die Sprüharme sind so angeordnet, dass ein optimales Reinigungsergebnis erzielt wird.

Da Geschirrspüler in aller Regel in der Küche aufgestellt werden, müssen die Geräte hohe Anforderungen an das Geräusch- und Schwingungsverhalten erfüllen. Der Betriebsgeräuschpegel moderner Geschirrspüler liegt häufig unter 45 dB.

Die Lager müssen folgende Anforderungen erfüllen:

  • Hohe Spüleffizienz
  • Lange Gebrauchsdauer
  • Niedriger Geräusch- und Schwingungspegel

Verfügbarkeit in unterschiedlichen Ausführungen

Einige Geschirrspüler enthalten eine Wasserstrahlpumpe, die von einem einphasigen Asynchronmotor angetrieben wird und sowohl das Spülen als auch das Trocknen übernimmt. Bei anderen Modellen werden die Spül- und Trocknungsvorgänge von separaten Pumpen durchgeführt.

SKF bietet ein vielfältiges Produktsortiment, das beide Ausführungen unterstützt.

Lösungen

SKF logo