Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Zustandsüberwachung für Containerkräne optimiert Sicherheit, Produktivität und Kostenkontrolle

Die Herausforderung

In einem der größten Häfen Australiens wollte der Betreiber des Containerterminals ungeplante Stillstandszeiten durch Instandhaltung reduzieren. Außerdem wünschte man sich eine bessere Planung der Wartungsmaßnahmen, um Störungen während der Stoßzeiten zu vermeiden.

Die Lösung

Der Betreiber wandte sich an SKF und bat um die regelmäßige Inspektion wichtiger Krankomponenten mithilfe von Schwingungsanalysetechniken für Maschinen mit variabler Betriebsgeschwindigkeit. 2006 begann SKF mit der regelmäßigen Zustandsüberwachung der Motoren und Getriebe von Kran-Haupthubwerken, Laufkatzen und Auslegern.

Jeder Kran wird alle drei Monate während eines geplanten Stillstands überwacht. Die Daten werden aufgezeichnet und von den SKF Technikern analysiert. Der Betreiber des Containerterminals erhält anschließend einen Bericht, in dem Störungen hinsichtlich Lager, Zahnradschäden, Schmierungszustand, Kupplungsfehler und Schiefstellungen identifiziert werden. 2010/2011 dehnte das Unternehmen das Programm auch auf die Kräne von zwei weiteren australischen Containerterminals aus.

Die Ergebnisse

In einem bestimmten Fall konnte durch die SKF Überwachung ein Lagerproblem auf der Antriebsseite eines Katzfahrmotors (cross travel motor) erkannt werden. Das Lager wurde ausgetauscht, bevor es zu einem ungeplanten Stillstand kam. In einem anderen Fall identifizierte SKF einen kritischen Defekt eines Lagers im Getriebe des Haupthubwerks. Erneut führte die frühzeitige Entdeckung dazu, dass der Unternehmer den notwendigen Lageraustausch ohne ungeplante Stillstandszeiten vornehmen konnte.

Dank der vom SKF Zustandsüberwachungsservice zur Verfügung gestellten Daten können Zuverlässigkeitsprobleme erkannt werden, bevor sie zu gravierenden Störungen führen. Dies spart Zeit und Geld, reduziert Stillstandszeiten und steigert die Anlagenverfügbarkeit. Da die Instandhaltungsarbeiten in potenziell gefährlichen Kranbereichen geplant werden können, wurde die Mitarbeitersicherheit verbessert.
SKF logo