Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF hilft Grobblechwalzwerk bei jährlichen Einsparungen von 96.000 Euro

Die Herausforderung

In einem Grobblechwalzwerk kam es bei Modernisierungsarbeiten an einer freistehenden Anlage zu einer erheblichen Verkürzung der Gebrauchsdauer bei den Arbeitswalzenlagern. Um der Sache auf den Grund zu gehen und die Zuverlässigkeit von Arbeitswalzensystemen zu erhöhen, wandte sich das Werk an SKF.

Die SKF Lösung

In einer umfassenden Ausfallanalyse stellten die SKF Ingenieure fest, dass die hohen Belastungen in Kombination mit den niedrigen Drehzahlen beim thermomechanischen Walzen zu hohe Anforderungen an das verwendete Standardschmierfett stellten. Die SKF Lösung bestand aus einer Kombination aus SKF LGEV 2 Wälzlager-Schmierfett und abgedichteten vierreihigen SKF Kegelrollenlagern.

Die Ergebnisse

Nach einem Jahr hatten die abgedichteten, vierreihigen SKF Kegelrollenlager eine dreimal längere Gebrauchsdauer erreicht als die zuvor verwendeten Lager. Dadurch konnte das Stahlwerk 80.000 Euro an Lageraustauschkosten sparen. Durch die SKF Lösung reduzierte sich der jährliche Fettverbrauch um mehr als 90%, wodurch das Werk die Einkaufskosten für Fett um 6.000 Euro und die Entsorgungskosten um 10.000 Euro reduzieren konnte. Bislang konnte das Walzwerk mit der SKF Lösung insgesamt 96.000 Euro einsparen.

SKF logo