Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Betreiber eines Braunkohlebergwerks erzielt hohe Einsparungen durch SKF Lagerrekonditionierung

Die Herausforderung

Um die geplanten jährlichen Verringerungen der Instandhaltungskosten umzusetzen, hatte der Betreiber eines Braunkohletagebaus einen Teil des Instandhaltungspersonals entlassen und mit der Auslagerung sekundärer Instandhaltungsarbeiten begonnen. Die Maßnahmen erwiesen sich als unzureichend und der Betreiber suchte nach weiteren Einsparmöglichkeiten. Das Unternehmen arbeitete schon lange mit SKF zusammen und bat die SKF Spezialisten um Unterstützung.

Die SKF Lösung

Da der Betreiber in seinen Bandförderern bereits gute Erfahrungen mit der SKF Lager-Rekonditionierung gemacht hatte, schlugen die Spezialisten vor, einen ähnlichen Weg zu gehen. Das Unternehmen schickte alle ausgebauten Lager in das nächstgelegene SKF Service Centre zur Rekonditionierung, wo die Experten von SKF feststellten, dass die Hälfte der Lager für eine Rekonditionierung geeignet waren.

Die Ergebnisse

Die Ersatzteil- und Lagerhaltungskosten konnten deutlich gesenkt werden. SKF optimierte zusätzlich die Bestellabläufe, so dass weitere Einsparungen bei der Logistik und Informationstechnologie erzielt wurden.
  • Einsparungen in der Instandhaltung: € 53 000
  • Warenlager-Einsparungen: € 75 000
  • Einsparungen insgesamt: € 128 000
SKF logo