Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF entwickelt mit Öl- und Gasproduzenten langlebige Systeme

Das Problem

Ein großer Öl- und Gasproduzent begann ein mehrjähriges Entwicklungsprojekt zur Förderung von Rohstoffen mehrere tausend Meter unter dem Meeresspiegel. Da die Bergung defekter Technik vom Meeresboden sehr schnell mehr als eine Million Dollar kosten kann, sollte die Gebrauchsdauer mittels einer optimierten Konstruktion verlängert werden.

Das Technikteam stellte fest, dass die (traditionell ausgeführten) Pumpen- und Motorlager zu den Schwachstellen gehörten. Auf der Suche nach einer innovativen und absolut zuverlässigen Lösung wandte sich das Unternehmen an SKF.

Die SKF Lösung

Auf Basis ihrer langjährigen Erfahrungen bei der Betriebssimulation rotierender Maschinen stellten die SKF Spezialisten den Anwendungsfall in einer selbst entwickelten Software nach und simulierten die Folgen unterschiedlicher Werkstoffe für die Wälzkörper, Käfige und Laufbahnen der Lager.  

Das Ergebnis

Der Einsatz von Premiumwerkstoffen für die Wälzkörper und einer darauf abgestimmten Spezialstahllegierung für die Laufbahnen ermöglichte den SKF Experten die Entwicklung einer Lageranordnung, die auch bei anspruchsvollsten Bedingungen eine sehr lange Gebrauchsdauer gewährleistet. Durch die Simulation des Anwendungsfalls und der vom Öl- und Gasunternehmen bereitgestellten Betriebsparameter konnten die Experten dem Unternehmen eine Lagerlösung präsentieren, die den hohen Gebrauchsdaueranforderungen gerecht wurde.
SKF logo