Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Simulation von Spannungsniveaus im Lager

Das Problem

Für Öl- und Gasbohrunternehmen sind die Lager in einem Bohrlochmotor am Ende eines Bohrstrangs direkt ausschlaggebend für Produktivität und Zuverlässigkeit. Diese Bohrlochmotorlager müssen extremen Betriebsbedingungen standhalten. Sie sind nicht nur hohen Axial- und Stoßbelastungen, sondern auch kontinuierlich hochabrasivem Schlamm ausgesetzt.

Die Lösung

Mithilfe intelligenter Simulationsverfahren zeigten die SKF Experten Spannungen im Lager auf und konnten Probleme mit gerissenen Ringen und abscherenden Kugeln erkennen und beheben – beides weit verbreitet bei Bohrlochmotorlagern. Anhand der Erkenntnisse war Folgendes möglich:  
  • Genaue Bestimmung des Verhaltens eines Lagerpakets
  • Neukonstruktion des Lagers zur Minimierung der Spannungen und Optimierung der Tragfähigkeit
  • Prüfung neuer Bauformen und Werkstoffe

Das Ergebnis

Mithilfe des virtuellen SKF Prüfstands entwickelten die Ingenieure ein Bohrlochmotorlager mit folgenden Vorteilen:  
  • Verbesserte Verschleißfestigkeit
  • Höhere Tragfähigkeit
  • Optimierte Lastverteilung
  • Größere Robustheit
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Individuelle Ausführung
SKF logo