Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Radlagereinheiten und spezielle Hub Units

Abbildung 1 Radlagereinheiten und spezielle Hub Units
Abbildung 2 Radlagereinheiten und spezielle Hub Units
SKF kann auf eine umfassende Erfahrung mit Radlagersätzen für Pkws zurückgreifen und erweitert diese Technologie um eine breite Angebotspalette an Hub Units für den Rennsport.

SKF fertigt speziell integrierte Hub Units für Racing-Anwendungen, die auch unter schwierigsten Einsatzbedingungen eine ausgezeichnete Performance gewährleisten.

Sensorintegration in Radlagereinheiten ist ein frühes Beispiel für Mechatronik-Komponenten in Pkws. Spezielle Hub-Unit-Lösungen können nach Kundenwunsch und passend zu den Einsatzbedingungen durch geeignete Vorspannungen, Schmierfettsorten und Werkstoffe auf die hohen Anforderungen von Racing-Anwendungen abgestimmt werden.

Radlagereinheiten sind integrierte Subsysteme der Radaufhängung, die bei gleicher Baugröße eine höhere Wälzlager-Tragfähigkeit bieten. SKF hat eines spezielles Radlager-Design für Racing-Anwendungen entwickelt. Diese Einheiten sind auf maximale Lenkstabilität und die Anforderungen von Fahrzeugen ausgelegt, die bis zu ihren Einsatzgrenzen belastet werden. Außer Tragfähigkeit ist ebenfalls höchste Kippsteifigkeit gefordert, da die Performance von Bremse und Reifen auch bei sehr hohen Seitenkräften konstant hoch bleiben muss.

Sie können mit folgenden Leistungsmerkmalen ausgeführt sein:
  • SKF X-Tracker Design
  • Zentralmutter-Variante für rasche Radwechsel
  • Hochleistungs-Radnaben-Schmierfett, für hohe Belastung und Temperaturen
  • Dichtungen mit geringer Reibung
  • Keramikkugeln für optimale Steifigkeit, geringes Gewicht und minimale Reibung
  • Höhere Vorspannungen, dadurch eine höhere Kippsteifigkeit
  • Größere Berührungswinkel und Ringschulterhöhe, für maximale Lenkstabilität
SKF logo