Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Radsatzzustandsüberwachung

Radsatzzustandsüberwachung

Die Wartung der Radsätze ist eine sehr kostspielige und zeitraubende Aufgabe. Durch die Anwendung einer zustandsbasierten Wartungsstrategie kann die Radsatzwartung genau geplant werden, wodurch die Laufleistung von Rädern und Radsatzlagern optimiert wird, ohne dass die Zuverlässigkeit oder Sicherheit beeinträchtigt wird. 

Die Radsatzzustandsüberwachung kann mit Beschleunigungssensoren durchgeführt werden, die auf dem Radsatzlagergehäuse angebracht werden und ein Schwingungssignal an ein SKF-Überwachungssystem liefern. Diese Information kann verwendet werden, um den Zustand des Rades z. B. bezüglich Flachstellen und Rundheit zu bestimmen, sowie auch den Zustand des Achszapfenlagers.

SKF logo