Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Automatisches Schmiersystem SKF ProFlex sorgt für effizientere Containerkräne

  • Artikel
    SKF ProFlex
    SKF ProFlex

    2013 Februar 25, 13:00 CET

    MSC Home ist der größte Containerterminal im Hafen von Antwerpen (Belgien): Knapp 30 riesige Kräne bewegen dort jedes Jahr über fünf Millionen 20-Fuß-Container. In den Containerbrücken hat SKF nun automatische Schmiersysteme des Typs SKF ProFlex installiert. Dadurch spart MSC Home pro Jahr rund 1.900 Stunden manuelle Wartungsarbeiten ein.

     

    Die manuellen Arbeiten haben nicht nur viel Zeit gekostet, sie haben auch den Umschlag spürbar behindert: Für die Dauer des Wartungsvorgangs von Hand mussten die Kräne außer Betrieb genommen werden. Da der Containerhafen jedoch zweistellige Zuwachsraten pro Jahr verzeichnet, stand der Terminalbetreiber unter einem immer größeren Zeitdruck. Er fand kaum noch Gelegenheit, die notwendigen Wartungsarbeiten durchführen zu können.

     

    „Das SKF ProFlex System ist eine ideale Lösung für diesen Kunden, da es den Schmierungsprozess automatisiert. Früher erforderten manuelle Schmierungs-Routinearbeiten viele Arbeitsstunden pro Kran. SKF ProFlex Systeme erhöhen die Verfügbarkeit der Kräne und tragen dazu bei, Stillstandszeiten und dadurch Produktivitätsverluste zu verringern. Das System eliminiert zudem Sicherheitsrisiken für Arbeiter, die die Kräne sonst manuell schmieren müssten“, sagt Henrik Lange, SKF President von Industrial Market, Strategic Industries.

     

    Das Pumpenaggregat des SKF ProFlex Systems fördert Schmierfett an Progressiv-Schmierstoffverteiler, die dann automatisch eine vorbestimmte Schmierstoffmenge an bis zu 150 Schmierpunkte abgeben können. Das im Hafen installierte System schmiert die beiden Fahrwerke, die Laufkatze und die Seilwinden des Krans und sorgt an über 60 Schmierpunkten pro Kran für präzise bemessene Schmierstoffmengen. Zusätzlich ist jedes SKF ProFlex System mit einer Option zur Kontrolle der Pumpen, Verteiler und Schmierstoffgeber ausgestattet. Dadurch kann der Kunde das System von seinem Büro aus überwachen und so die Kräne optimal in Schuss halten.

     

    Schweinfurt, den 4. März 2013



    Pressekontakt:


    Zarife Kameraj, Leiterin Unternehmenskommunikation Deutschland,

    Tel. 09721-56 3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com

     

    Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

    Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

     

    Renate Schleyer, Technische Fachpresse Deutschland,

    Tel. 09721-56-3339, E-Mail: renate.schleyer.fachpresse@skf.com

     

    SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2012 MSEK 64.575. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.775.Mehr Infos unterwww.skf.com

     

    ® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

    ™ BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

  • Bild

Presse-Kit herunterladen

Presse-Kit (450 KB)

SKF logo