Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Azubis räumen auch auf Kammerebene ab

2013 Dezember 20, 08:00 CET

Schweinfurt, 20. Dezember 2013
Das hat Jürgen Stürzenberger in den acht Jahren, in denen er als Leiter des Ausbildungszentrums bei SKF in Schweinfurt arbeitet, noch nicht erleben dürfen: In den sechs Ausbildungsberufen, die bei SKF erlernt werden können, stellte das Unternehmen im Bezirk der IHK Würzburg-Schweinfurt fünf Kammersieger. Und mit Laura Habermann (Industriekauffrau) kommt zudem noch eine Landessiegerin aus seinem Zuständigkeitsbereich. „Dieses Gesamtergebnis ist einfach sensationell“, fasst Stürzenberger zusammen, zumal zu den fünf Kammerbesten auch noch je ein zweiter und dritter Platz kommen. 


Knapp 4500 Teilnehmer haben in diesem Jahr in 101 verschiedenen Berufen vor der Industrie- und Handelskammer ihre Prüfungen abgelegt. Bei einer Feierstunde in der Würzburger Residenz wurden die Kammerbesten ausgezeichnet. SKF stellt dabei folgende Kammersieger: Sebastian Kaiser (Zerspanungsmechaniker), Tobias Vollert (Elektroniker), Maximilian Manger (Mechatroniker), Sabrina Memmel (Chemielaboranten) und Laura Habermann (Industriekaufleute). Darüber hinaus gingen der zweite Platz an Felix Schmee bei den Industriekaufleuten, und der dritte Platz an David Full bei den Chemielaboranten. „Diese Spitzenergebnisse auf einer ganz breiten Basis unterstreichen einmal mehr die Qualität der Ausbildung in unserem Haus“, zieht Stürzenberger eine sehr positive und zufriedene Bilanz. 


Diese wird zudem durch weitere Erfolge untermauert. So erhielten die Zerspanungsmechanikerin Denise Wiesner und die Industriekauffrau Laura Habermann Staatspreise der Berufsschule. Sie hatten in den drei Jahren Ausbildungszeit in ihren Berufsschulzeugnissen nur die Note Eins stehen. Von den 13 Buchpreisen, die in der Dr. Georg-Schäfer-Berufsschule an die Klassenbesten der Abgangsklassen vergeben wurden, gingen sechs an SKF Azubis: Andreas Neeb, Fabian Seufert, Andreas Heuring, Enrico Lutz, Markus Marschhäuser und Gregor Pfister.


Pressekontakt:

Zarife Kameraj, Leiterin Unternehmenskommunikation Deutschland,

Tel. 09721-56 3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com

 

Klara Weigand, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, SKF GmbH,

Tel. 09721-56 2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com

 

 

 

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit ca. 15.000 Vertragshändlern zusammen.
Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschafteten weltweit 46.039 Mitarbeiter einen Umsatz von rund 64.575 Mio SEK (ca. 7,5 Mrd. €)

In Deutschland hat SKF derzeit über 17 Standorte und bietet Arbeitsplätze für mehr als 6.700 Mitarbeiter. Davon arbeiten ca. 4.400 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. (Umsatz 2012: ca. 1,1 Mrd. €)

 Weitere Informationen unter www.skf.com

SKF logo