Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Großauftrag aus Russland: SKF liefert über 40.000 kompakte Kegelrollenlagereinheiten an „Tikhvin Freight Car Building Plant“

Barber S-2-R Drehgestell des TVSZ Güterwagens mit 25 t Achslast, ausgerüstet mit kompakten SKF Kegelrollenlager- einheiten.
Ein von TVSZ hergestellter offener Güterwagen auf Barber S-2-R Drehgestellen.

2014 Februar 18, 08:00 CEST

Göteborg / Schweinfurt, den 18. Februar 2014

 

Vom russischen Güterwagen-OEM „Tikhvin Freight Car Building Plant“ (TVSZ) hat SKF einen Großauftrag über kompakte Kegelrollenlagereinheiten erhalten: Der Tochtergesellschaft der United Wagon Company wird SKF im laufenden Jahr mehr als 40.000 Einheiten für die Radsätze der neuen TVSZ-Güterwagen mit 25 t Achslast liefern.

 

Gefertigt werden die kompakten Kegelrollenlagereinheiten im Werk Tver (Russland). Neben den Lagereinheiten stellt SKF dem anerkannten Innovationsführer unter den russischen Güterwagenherstellern auch technischen Support bereit. So bestätigt der Umfang dieses Auftrages die Position von SKF als führender Lieferant von Radsatzlagerungen für Güterwagen.

 

Bahnbetreiber stehen derzeit vor der Herausforderung, die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ihrer Güterwagen ständig zu verbessern. Vor diesem Hintergrund bieten die kompakten SKF Kegelrollenlagereinheiten den OEMs einen wesentlichen Vorteil: Die Einheiten tragen erheblich dazu bei, die Zuverlässigkeit zu steigern und die Instandhaltungsintervalle zu verlängern. SKF liefert diese Lösung befettet, gedichtet und in einer Einheit praktisch „betriebsfertig“ an. Das ermöglicht dem Anwender eine saubere und einfache Montage, ohne zusätzliche Einstellarbeiten, die mit Hilfe einer Hydraulikpresse im kalten Zustand ausgeführt wird.

 

„Dies ist ein wichtiger strategischer Auftrag für das SKF Werk in Tver“, so Rutger Barrdahl, Leiter der SKF Railway and Off Highway Business Unit. „Damit werden wir die Partnerschaft mit einem innovativen OEM in Russland vertiefen und darüber hinaus zur Entwicklung von Güterwagen mit längeren Instandhaltungsintervallen, höherer Leistung und sichererem Betrieb beitragen.“

 

In Anerkennung des SKF Beitrags zur Weiterentwicklung der russischen Eisenbahnindustrie hat das Werk in Tver erst Ende letzten Jahres eine prestigeträchtige Auszeichnung von JSC Russian Railways erhalten. Im Rahmen einer internationalen Konferenz der gemeinnützigen „Union of Industries of Railway Equipment“ gewannen die kompakten SKF Kegelrollenlagereinheiten den Preis für die beste Qualität in der Kategorie „Komponenten für Schienenfahrzeuge und Infrastruktur“.

 

Aktiebolaget SKF

(publ.)


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.401.

Mehr Infos unter www.skf.com

 

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

™ BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.


 

SKF logo