Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF auf der Asia Pacific Maritime: Kryolagerlösung für Flüssiggaspumpen

2014 März 19, 16:00 CET

Auf der derzeit laufenden Asia Pacific Maritime in Singapur präsentiert SKF mehrere Effizienz- und Rentabilitätslösungen für den Schiffbau. Highlight des SKF Auftritts ist eine neue Kryolagerlösung für Flüssiggas-Schiffspumpen.


Göteborg / Schweinfurt, den 19. März 2014

 

Die SKF Kryolagerlösung für Flüssiggaspumpen verbessert die Flexibilität, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Pumpen und erfüllt die internationalen Anforderungen von Flüssiggastankern. Die Lager können wahlweise zusammen mit der Pumpe oder beim Austausch von Kryolagern als Update spezifiziert werden. Sie bestehen aus einem speziell vergüteten SKF Edelstahl mit hohem Stickstoffgehalt, sehr hoher Zähigkeit und ausgezeichneter Temperaturstabilität, dessen Härte und Ermüdungsfestigkeit auch bei Tiefsttemperaturen gewährleistet sind. Die Wälzkörper bestehen aus Siliziumnitrid, die Lager werden direkt vom Flüssiggas geschmiert.

 

Außerdem stellt SKF auf der Fachmesse die neue OKCX-Wellenkupplung vor, deren Innenhülse in einem Plasmaverfahren karbidbeschichtet wird. Die Beschichtung der ausschließlich als Sonderanfertigung erhältlichen OKCX-Kupplung bringt neben einer deutlich erhöhten Reibung weitere Vorteile. Beispielsweise ist die Drehmomentkapazität der OKCX-Kupplung erheblich höher als bei Kupplungen ohne schleifende Beschichtung.

 

Darüber hinaus zeigt SKF mehrere Online- und fest installierte Zustandsüberwachungssysteme. Die Systeme erfassen eigenständig und kontinuierlich wichtige Zustandsdaten und tragen so zu einer Erhöhung der Sicherheit und Zuverlässigkeit kritischer Schiffsanlagen bei. Sie erfüllen die Anforderungen der Klassifikationsgesellschaften und machen die Datenauswertung zu beliebigen Zeitpunkten möglich. Die Auswertung erfolgt wahlweise direkt an Bord oder (über die Schiffskommunikation) aus der Ferne.

 

SKF Blohm + Voss Industries präsentiert den SC3 Ring, eine neue Generation von Lippendichtringen für SIMPLEX-COMPACT Stevenrohrdichtungen, die besser mit Druckunterschieden umgehen kann. Der SC3 hat eine kürzere Lippe, wodurch sich die druckbeaufschlagte Fläche verkleinert. Mit seiner neuen, selbstausrichtenden Ringfeder kann sich der Ring besser an den tatsächlichen Druck anpassen.

 

Eine weitere Innovation zeigt SKF in Form automatischer Schmierungslösungen für Hubanlagen auf Offshore-Plattformen. Diese Anlagen sind für extreme Umgebungsbedingungen ausgelegt. Passende Schmierungslösungen von SKF steigern ihre Sicherheit und Zuverlässigkeit.

 

SKF hat das Angebot für den Schiffbau in den letzten beiden Jahren deutlich erweitert. Damit hat das Unternehmen seinen Status als bedeutender Zulieferer und Partner im Schiffbau stark ausgebaut.

 

Aktiebolaget SKF

(publ.)


Pressekontakt:

Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43,

E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.401. Mehr Infos unter www.skf.de

 

SKF logo