Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF und TG: 24 Jugendteams kämpfen in Schweinfurt um Ticket für weltgrößtes Fußballturnier in Göteborg

2014 März 24, 08:00 CEST

Schweinfurt, den 21. März 2014

 

Einmal mehr steht das Osterwochenende im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion ganz im Zeichen des Jugendfußballs. Zum vierten Mal bereits findet für U-11 Mannschaften das Turnier der Turngemeinde 1848 um den „Lothar-Kreile-Pokal“ statt. Und wieder läuft es als regionale „Meet the World“-Qualifikationsveranstaltung für das weltgrößte Jugendfußballturnier, den „Gothia Cup“ in Göteborg. Die bestplatzierte deutsche Amateur-Mannschaft darf auf Einladung von SKF im Juli nach Göteborg fliegen und dort die deutschen Farben vertreten. Kosten für Reise, Unterbringung, Verpflegung und Spielkleidung trägt SKF.

 

Für das Schweinfurter Turnier am Karsamstag und Ostersonntag haben 28 Teams gemeldet. Die TG wird dabei für perfekte Rahmenbedingungen sorgen.  Der erste Anpfiff erfolgt am 19. April um 11 Uhr. Die offizielle feierliche Begrüßungszeremonie steht um 19 Uhr auf dem Plan, die Finalspiele sind tags darauf ab 15 Uhr angesetzt.

 

„Als global tätiges Unternehmen ist es für uns eine Freude, junge Fußballer aus drei Ländern hier in Schweinfurt zusammenzubringen“, sagt Manfred Neubert, Vorsitzender der Geschäftsführung der SKF GmbH. „Die Veranstaltung in Schweinfurt gibt so einen ersten Vorgeschmack auf das Göteborger Turnier, bei dem rund 35.000 Mädchen und Jungen aus über 70 Ländern den besonderen Flair einer internationalen Sportveranstaltung genießen.“

 

Alle in Schweinfurt teilnehmenden Mannschaften erhalten übrigens originelle Pokaltrophäen, die die Azubis des SKF Ausbildungszentrums hergestellt haben.

 

Die Teilnehmerliste in Schweinfurt liest sich wie das „Who-is-Who“ des regionalen Jugendfußballs. Neben den U-11 Teams der gastgebenden TG treten u.a. auch der FC 05 Schweinfurt, TV Haßfurt, VFL Euerbach, TSV Abtswind, TSV Grafenrheinfeld, FVgg Bayern Kitzingen, JFG Werntal, DJK Wiesentheid, SG Rödenthal, FV Würzburg, TSV  Knetzgau und natürlich auch der Vorjahressieger Kickers Würzburg an. Dazu kommen die SG Rosenhöhe, die JSG Wonnengau, TUS Leutsch Leipzig, aus Ungarn die Clubs Dömsödi, HSC Alapitna, Ujpesti Halabas und Tablint sowie aus der französischen Partnerstadt Châteaudun. Das Turnier wird in vier Sechser-Gruppen auf vier Kleinfeldplätzen gespielt.


Pressekontakt:

Zarife Kameraj, Leiterin Kommunikation Deutschland,

Tel. +49 9721 56–3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com



Klara Weigand, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. + 49 9721 56-2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und

Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.400. Mehr Infos unter www.skf.com.

In Deutschland hat SKF derzeit über 17 Standorte und bietet Arbeitsplätze für mehr als 6.700 Mitarbeiter. Davon arbeiten ca. 4.400 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. (Umsatz 2013: ca. 1,1 Mrd. €)
Mehr Infos unter www.skf.de.

® SKF ist eine eingetrageneMarke der SKF Gruppe.
™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.

 

SKF logo