Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Erläuternde Anmerkungen von SKF zur Präsentation am 21. März 2014

2014 März 24, 13:20 CET

Göteborg, den 24. März 2014: In Bezug auf die SKF Präsentation auf der Bank of America Merrill Lynch Global Industrial & EU Autos Conference 2014 am 21. März möchte SKF einige Klarstellungen vornehmen.

Nachstehend ist die SKF Sichtweise der eigenen Entwicklung in den konzernrelevanten Branchen und deren mögliche Auswirkung auf die Nachfrage nach SKF Produkten und Dienstleistungen im ersten Quartal 2014 zusammengefasst.

Die Gesamtnachfrage entspricht der Prognose und ist geringfügig höher als im Vorjahreszeitraum, wird voraussichtlich jedoch relativ unverändert bleiben.

Im Industriebereich entwickelt sich die Nachfrage im LKW- und im Energiesegment etwas besser als angenommen. Im Industriesegment gibt es allgemein relativ wenig Veränderungen. Das Segment „Industrial Distribution“ stellt sich aufgrund der begrenzten Vorkaufeffekte relativ unverändert dar. Auf dieses Risiko wurde bereits bei der Bekanntgabe der Prognose hingewiesen. Alle anderen Industriebranchen scheinen sich wie erwartet zu entwickeln. Diese Entwicklung hat einen gewissen negativen Einfluss auf den Geschäftsmix.

Die Situation in Lateinamerika hat einen negativen Deviseneinfluss auf den Vorsteuergewinn.

Die Fertigung hat sich leicht erhöht und ist jetzt geringfügig höher als im Vorjahreszeitraum. Die Erhöhung liegt im Rahmen der Prognose.

Aktiebolaget SKF
(publ.)


Pressekontakt:
Media Hotline: +46 31 337 2400
Press Relations: Rebecca Janzon, +46 31 337 3880; +46 727 173 880; rebecca.janzon@skf.com
Investor Relations: Marita Björk, +46 31 337 1994; +46 705 181 994; marita.bjork@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15 000 Vertragshändlern zusammen. Im Jahr 2013 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Jahresumsatz von 63 597 Mio. SEK und beschäftigte 48 401 Mitarbeiter. www.skf.com.

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo