Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lösungen für den ersten rein elektrisch angetriebenen VW: SKF stattet „E-Up!“ aus

SKF stattet den ersten rein elektrisch angetriebenen Volkswagen, den „E-Up!“, unter anderem mit besonders energieeffizienten eDrive-Kugellagern aus.

2014 April 23, 08:00 CEST

SKF fertigt energieeffiziente Lager für den Antrieb des ersten, rein elektrisch angetriebenen VW-Autos: den „E-Up!“. 


Göteborg / Schweinfurt, den 23. April 2014

 

SKF fertigt kundenspezifische Kegelrollenlager und eDrive-Kugellager für den Elektromotor und das Getriebe des „E-Up!“, der im Herbst 2013 der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Die SKF Lösungen tragen zu niedrigen Geräuschpegeln und Reibungswerten im Elektroantrieb und damit zu einer größeren Reichweite des Fahrzeugs bei.

 

Tryggve Sthen, Vorsitzender von SKF Automotive, erklärte: „Wir freuen uns darüber, den Volkswagen ,E-Up!‘ mit unseren Lösungen auszustatten. Das SKF eDrive-Kugellager gehört zu unserem BeyondZero-Portfolio und ist eine unserer energieeffizienten Lösungen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Unsere Partnerschaft mit Volkswagen ist über die Jahre immer enger geworden. Beide Unternehmen engagieren sich für mehr Nachhaltigkeit und eine Verbesserung der Klimabilanz. Auf die Zusammenarbeit mit Volkswagen sind wir sehr stolz.“

 

SKF arbeitet seit der Markteinführung der ersten VW-Elektroautos eng mit Volkswagen zusammen und unterstützt das Unternehmen bei der Entwicklung der nächsten Generation von Elektrofahrzeugen.

 

Im BeyondZero-Portfolio hat SKF Produkte und Lösungen zusammengefasst, die ihren Anwendern erhebliche Umweltvorteile bieten. Sie tragen zu einer besseren Klimabilanz bei, fördern die effiziente und verantwortungsbewusste Nutzung von Bodenressourcen und ermöglichen eine Reduzierung der Wasserbelastung. Ein besonderer Mehrwert der SKF BeyondZero-Lösungen besteht außerdem darin, dass sie Effizienzsteigerungen ermöglichen, die sich beim Endanwender zum Beispiel durch geringeren Kraftstoffverbrauch bemerkbar machen.

 

Aktiebolaget SKF

(publ.)


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.400.

Mehr Infos unter www.skf.com

 

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

™ BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo