Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Freisprechungsfeier bei SKF belegt wieder ein „Vorzeigeergebnis“

2014 Mai 28, 08:00 CEST

Schweinfurt, 28. Mai 2014

 

Die 73 jungen Menschen, denen Personalleiter Frank Hirschmann gemeinsam mit Geschäftsführer Wolfgang Gollbach bei der Freisprechungsfeier in Schwein- furt ihre Abschlusszeugnisse überreichte, reihen sich würdig in die lange Liste derer ein, die in der Vergangenheit die Ausbildung bei SKF mit hervorragenden Leistungen abgeschlossen haben: 19 der Prüflinge haben mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen, 39 mit der Note „gut“. „Ein Vorzeigeergebnis, das ihnen niemand mehr nehmen kann“, wie Hirschmann urteilte. Die Durchschnittsnoten in den Berufszweigen waren meist deutlich besser als der Kammerdurchschnitt. Die acht Studentinnen und Studenten (vier Maschinenbau, zwei Mechatronik, zwei International Business), die ihre duale Ausbildung mit dem Bachelor abgeschlossen haben, standen da in nichts nach: Sie alle erreichten einen Notendurchschnitt von 1,7.

 

Als „fast schon Tradition, aber keineswegs selbstverständlich“, bezeichnete es Ausbildungsleiter Jürgen Stürzenberger, dass SKF immer wieder Kammerbeste stellt. In sechs Berufsgruppen, die ausgebildet wurden, stellte SKF in fünf die Kammerbesten: Sabrina Memmel bei den Chemielaboranten, Maximilian Manger bei den Mechatronikern, Tobias Vollert bei den Elektronikern für Automatisierungstechnik, Sebastian Kaiser bei den Zerspanungsmechanikern und Laura Habermann bei den Industriekaufleuten. Sie war auch bayernweit unter insgesamt 3611 Prüflingen die beste.

 

Die freigesprochenen Jungfacharbeiter waren: 

 

Industriemechaniker: Tobias Adam, Jonas Bayer, Daniel Becher, Maximilian Bindrim, Franziska Brandenstein, Christian Büttner, Alexander Christ, Christ Ebert, Rene Diez, Felix Eisenhauer, Lisa Englert, Tobias Fick, Stefan Geb, Lukas Göbel, Michael Grüll, Steffen Heinrich, Marcel Kaufmann,Felix Kimmel, Jonas Krug, Jannik Laufer, Nico Ludwig, Julian Markert, Markus Marschhäuser, Thomas Mohr, Michael Pajak, Gregor Pfister, Lukas Pfister, Gregor Preyer, Manuel Saal, Sebastian Schirmer, Fabian Seufert Florian Stanzel, Tobias Stauch, Kevin Stephan, Jessen Thies, Florian Wolf, Julia Zapf.

 

Mechatroniker:  Maximilian Manger, Patrick Metz, Christian Riegel, Jonas Stürmer.

 

Elektroniker für Automatisierungstechnik: Johannes Bock, Fabian Eichhorn, Nicolas Krapf, Frank Kreutzberger, Andreas Neeb, Eike Schaubeck, David Stöth, Tobias Vollert.


Zerspanungsmechaniker:  Tobias Dippert, Andreas Heuring, Nico Hofrichter, Frank Junker, Sebastian Kaiser, Enrico Lutz, Michael Pabst, Jens Reinwand, Michael Tröster, Denise Wiesner.

 

Werkstoffprüfer: Selina Brandl, Sina Deget.

 

Industriekaufleute: Simira Brandl, Maria Dürr, Kevin Ehmer, My Linh Pham.

 

Duale Studenten:  Stefan Böhm, Carmen Fischer, Christina Galvagni, Melanie Haupt, Martin Keßler, Felix Schneider, Cassian Stanjek, Alexandra Wittmann.


Pressekontakt:


Zarife Kameraj, Leiterin Unternehmenskommunikation Deutschland,

Tel. 09721-56 3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com

 

Klara Weigand, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, SKF GmbH,

Tel. 09721-56 2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung undInstandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.400. Mehr Infos unter www.skf.com.

In Deutschland hat SKF derzeit über 17 Standorte und bietet Arbeitsplätze für mehr als 6.700 Mitarbeiter. Davon arbeiten ca. 4.400 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. (Umsatz 2013: ca. 1,1 Mrd. €)
Mehr Infos unter www.skf.de.


 

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

™ BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.


SKF logo