Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF: 27 neue Auszubildende und zehn Duale Studenten

2014 September 03, 08:00 CEST

Schweinfurt, 3. September 2014    


Anfang September - Ausbildungsbeginn bei der SKF GmbH in Schweinfurt: Insgesamt 37 junge Menschen starteten ihre berufliche Laufbahn. 27 von ihnen genießen eine Facharbeiterausbildung. Dazu kommen zehn junge Männer, die im Unternehmen ein Duales Studium angehen. SKF ist nach wie vor eine heißbegehrte Adresse, wenn es um den Karrierestart geht: Rund 800 Bewerbungen waren für die Ausbildungs- und Studienplätze eingegangen.

„Wir setzen unsere lange Tradition als Ausbildungsbetrieb fort “, freute sich  Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Wolfgang Gollbach und wies auf das breite Berufsspektrum bei SKF hin. So bildet SKF nun weiter acht Industriemecha- niker, vier Elektroniker für Automatisierungstechnik, sechs  Zerspanungs- mechaniker, drei Mechatroniker, fünf Industriekaufleute und eine Chemie- laborantin aus. Dazu kommen die Studiengänge Mechatronik (zwei), Wirtschaftsingenieurswesen (zwei) und Maschinenbau (sechs) in Zusammen- arbeit mit der Dualen Hochschule Mosbach. Insgesamt bildet SKF in Schweinfurt zurzeit 184 junge Frauen und Männer aus. Deutschlandweit sind es sogar 243.

Jürgen Stürzenberger, der Leiter des Ausbildungszentrums in Schweinfurt, hatte die SKF Nachwuchskräfte begrüßt. Nach ersten Schritten in der Lehrwerkstatt fahren die Ausbilder mit ihren Schützlingen zu den traditionellen Kennenlern- seminaren nach Michelau im Steigerwald. Hier treffen die Azubis auch ihre Kolleginnen und Kollegen der Standorte Lüchow, Berlin, Mühlheim und Meckesheim. Das Wochenprogramm umfasst u. a. Einheiten in Teambildung, Stärkung der Sozialkompetenz sowie Schulungen über die Produkte, Dienstleis- tungen und Plattformen von SKF. Darüber hinaus werden auch Vertreter aus dem Managementteam an einem Abend nach Michelau fahren und mit den neuen Nachwuchskräften diskutieren.


Pressekontakt:

Zarife Kameraj, Leiterin Kommunikation Deutschland,

Tel. +49 9721 56–3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com



Klara Weigand, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. + 49 9721 56-2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und

Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.400. Mehr Infos unter www.skf.com.

In Deutschland hat SKF derzeit über 17 Standorte und bietet Arbeitsplätze für mehr als 6.700 Mitarbeiter. Davon arbeiten ca. 4.400 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. (Umsatz 2013: ca. 1,1 Mrd. €)
Mehr Infos unter www.skf.de.

® SKF ist eine eingetrageneMarke der SKF Gruppe.
™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.

 


SKF logo