Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF präsentiert auf der Automechanika: Professioneller Service einfach, schnell und preiswert

Das neue SKF Schulungsfahrzeug präsentierte Vertriebsleiter Frank Wörth erstmals auf der Automechanika in Frankfurt der Öffentlichkeit. Das „Wissen auf Rädern“ soll vor Ort bei Werkstätten und Großhändlern bei Produktpräsentationen und Schulungen eingesetzt werden.
Zahnriemen- und Wasserpumpenkits von SKF haben sich in den vergangenen Jahren überproportional gut entwickelt. Das freute bei der Automechanika in Frankfurt SKF Vertriebsleiter Frank Wörth (links) und Marketing Manager Christian Bauer

2014 September 18, 08:00 CEST

Frankfurt/Schweinfurt, 18. September 2014


Bei SKF kommen auch die Ersatzteile wie Rad- und Federbeinlager, Spannrollen und Riementriebe direkt vom Erstausrüster. Als „Zugabe“ zu diesem technologischen Know-how gibt es für Händler und Kfz-Werkstätten noch die Rundumversorgung mit Serviceleistungen. SKF unterstreicht auf der Automechanika in Frankfurt einmal mehr: Das Unternehmen gehört nicht nur zu den führenden Zulieferern der globalen Automobilindustrie. Mit kompletten Reparatursätzen sowie umfassenden Dienstleistungen und Schulungen ist SKF auch für den freien Kfz-Servicemarkt ein wichtiger und zuverlässiger Partner. „Wir zeigen, dass professioneller Service auch einfach, schnell und preiswert geht“, sagt Vertriebsleiter Frank Wörth. 


„Vor allem im Bereich der Antriebstechnik haben wir uns seit 2007 sehr gut entwickelt“, erläutert der für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Vertriebschef. „Mit unseren Zahnriemen- und Wasserpumpenkits wachsen wir deutlich überproportional.“ Die Internationale Messe sieht Wörth vor allem als Kontaktbörse, bei der er Kunden aus aller Welt am SKF Stand erwartet. 


Hier stellt SKF u. a. die neuen, modellüber- greifenden SKF Spezialwerkzeugsätze für die professionelle Montage/Demontage von Steuertriebkomponenten vor. Außerdem zeigt SKF u. a. lose Qualitätszahnriemen für den Steuertrieb. QR-Codes auf allen Reparatursets ermöglichen den Mechanikern in den Werkstätten den schnellen Download detaillierter Reparaturanweisungen.


Richtig stolz ist Wörth auf das neue SKF Schulungsfahrzeug, das in auffälligem Design erstmals präsentiert wird. Es wurde speziell für Produktpräsentationen und technische Schulungen der Werkstätten vor Ort bei den Großhandels- partnern konzipiert. Es ist mit Demo-Modellen und allen SKF Spezialwerkzeugen für die professionelle Reparatur in den Produktbereichen Radlager, Motor (Steuer- und Nebentrieb), Antriebsstrang und Aufhängung ausgestattet. „Wir werden dieses ,Wissen auf Rädern‘ direkt nach der Automechanika im deutschsprachigen Europa einsetzen“, sagt Wörth.


„SKF ist mehr als Radlager“, sagt Christian Bauer, von Schweinfurt aus agierender Marketing Manager für das Ersatzteilgeschäft. Mehr als 10.000 Artikel umfasst das Produktportfolio für nahezu alle gängigen Fahrzeuge. Und: „Fast eine halbe Millionen Ersatzteile aus dem Haus SKF werden Tag für Tag irgendwo auf der Welt in Autos der verschiedensten Hersteller verbaut.“


Pressekontakt:

Zarife Kameraj, Leiterin Kommunikation Deutschland,

Tel. +49 9721 56–3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com


Klara Weigand, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. + 49 9721 56-2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.400. Mehr Infos unter www.skf.com.

In Deutschland hat SKF derzeit über 17 Standorte und bietet Arbeitsplätze für mehr als 6.700 Mitarbeiter. Davon arbeiten ca. 4.400 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. (Umsatz 2013: ca. 1,1 Mrd. €)
Mehr Infos unter www.skf.de.

® SKF ist eine eingetrageneMarke der SKF Gruppe.
™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.

 

 

SKF logo