Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF stellt erste BeyondZero-Lösungen für die Eisenbahnindustrie vor

Bild 1:Reibungsarme SKF Eisenbahn-Lagerdichtung

Bild 2:SKF Eisenbahn-Leichtgewichts-Wellenendscheibe
Bilder: SKF

2014 September 23, 08:00 CEST

Auf der Berliner InnoTrans präsentierte SKF drei besonders ressourcenschonende Lösungen, die unter anderem zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen: „Premiere“ von SKF BeyondZero-Produkten speziell für die Eisenbahnindustrie.

Göteborg/Schweinfurt, den 23. September 2014

 

In Berlin stellte SKF ihren Bahnkunden spezielle Lösungen vor, die zu einer deutlichen Senkung des Energieverbrauchs beitragen können. Darunter befinden sich erstmals auch bahnspezifische Produkte und Dienstleistungen aus dem BeyondZero-Portfolio des Unternehmens: die reibungsarme SKF Eisenbahn-Lagerdichtung, die SKF Eisenbahn-Leichtgewichts-Wellenendscheibe und der SKF Rekonditionierungsservice für Radsatzlager.

 

Diese Angebote sind Ausdruck des Umweltschutzengagements von SKF: Sie helfen der Eisenbahnindustrie, umweltfreundlicher denn je zu werden. Die SKF BeyondZero-Lösungen tragen dazu bei, CO2-Emissionen zu reduzieren und wertvolle natürliche Ressourcen zu schonen. Darüber hinaus sind auch die Produkte selbst durch den größtmöglichen Verzicht auf toxische Stoffe so umweltfreundlich wie möglich.

 

Die drei bahnspezifischen Neuzugänge im BeyondZero-Portfolio von SKF sind:

 

Reibungsarme SKF Eisenbahn-Lagerdichtung

Dank umfangreicher Forschung und Entwicklung zeichnet sich die reibungsarme SKF Eisenbahn-Lagerdichtung in der kompakten SKF Kegelrollenlagereinheit durch verringertes Reibmoment und geringeren Verschleiß aus. Gemessen an kompakten SKF Kegelrollenlagereinheiten mit der alten Dichtungsvariante reduziert die neue Dichtungsgeneration das Lagerreibungsmoment um 13%. Diese Reibungsminderung senkt die Leistungsverluste und damit letztlich auch den Energieverbrauch der Züge. 

 

SKF Eisenbahn-Leichtgewichts-Wellenendscheibe

Durch die Optimierung der Geometrie von bisher verfügbaren Endkappen haben SKF Ingenieure das Gewicht um bis zu 37% reduziert. Das Ergebnis ist die SKF Eisenbahn-Leichtgewichts-Wellenendscheibe: Sie wiegt nur noch 3,76 kg. Ihr optimiertes Design, das eine wasserdichte Endkappe aufweist, erhöht die Energieeffizienz der Zugflotte und reduziert Umweltauswirkungen.

 

SKF Rekonditionierungsservice für Radsatzlager

Gemessen an brandneuen Lagern bieten rekonditionierte oder überholte SKF Lager Kostenvorteile von bis zu 55 Prozent. Die Rekonditionierung von Radsatzlagern wird von SKF bei einer Vielzahl von Eisenbahn-Lagereinheitstypen gemäß SKF Spezifikationen durchgeführt. So erzielen die rekonditionierten Lager von SKF vergleichbare Leistungen wie Neulager, aber eben zu erheblich geringeren Kosten. Außerdem verbraucht die Rekonditionierung der Lager deutlich weniger Ressourcen (z.B. Material / Energie) als eine komplette Neuproduktion, was wiederum der Umwelt zugutekommt.


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.401.

Mehr Infos unter www.skf.com

 

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

™ BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.


 

SKF logo