Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Dem Rücken zuliebe: SKF sorgt für Bewegung

2014 Oktober 20, 08:00 CEST

Schweinfurt, 20.10.2014

 

„Denk an mich - Dein Rücken“ – Unter diesem Thema steht die jährliche Aktionswoche des Bereiches Environment, Health and Safety (EHS = Umwelt, Gesundheit, Arbeitssicherheit). Eine Woche lang erhalten die Mitarbeiter theoretisch und praktisch Informationen zum Thema Rückenbeschwerden und vor allem nützliche Tipps zur Vorbeugung. Gegen diese Volkserkrankung hilft bekanntlich Bewegung. Und so lautet das EHS Jahresmotto auch „SKF in move – ein bewegtes Unternehmen. Ergonomisch planen, rückenschonend arbeiten, umweltbewusst handeln.“

 

Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Wolfgang Gollbach eröffnete die Aktion, die von der BGHM (Berufsgenossenschaft Holz und Metall), der Betriebskranken- kasse SKD-BKK sowie vom Orthopädiehaus Brünner und der Firma Soremba unterstützt wird. Für Gollbach ist ausreichend Bewegung auch im Berufsleben unverzichtbar: „Nehmen Sie auch einmal die Treppe und nicht den Aufzug. Und nutzen Sie die Angebote der Werksambulanz für Übungen mit dem Theraband oder auch die Yogakurse, die in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt Rücken- prävention durchgeführt werden“, forderte Gollbach auf.

 

Mindestens ebenso wichtig sei es aber, dass bei der Alltagsarbeit die Hebehilfen konsequent genutzt werden. „Unsere Ergonomie-Beauftragten haben in Sachen ergonomischer Arbeitsplatz schon vieles erreicht, SKF ist da wirklich gut aufgestellt“, sagte Gollbach. Trotzdem stehen Rückenerkrankungen auch bei SKF an erster Stelle bei den Fehlzeiten.

 

Rund ein Drittel der Fehltage ist laut leitendem Betriebsarzt Dr. Alfred Schneider auf Wirbelsäulenprobleme zurückzuführen: „Über- aber auch Unterforderung des Rückens können die Gesundheit des Muskel-Skelett-Systems beeinträch- tigen. Nicht selten äußern sich auch psychische Belastungen durch Rücken- probleme.“ Er appellierte an Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen: „Nutzen Sie unser Angebot und beugen Sie vor!“

 

Betriebsratsvorsitzender Norbert Völkl bedankte sich bei allen Organisatoren,  die in bewährter Weise auch diesmal wieder dazu beitragen, dass die inzwischen fest etablierten Gesundheitstage erfolgreich verlaufen.

 

Ein abwechslungsreiches und interaktives Programm ermuntert die Mitarbeiter während der Aktionstage zum Mitmachen. Physische Einschränkungen im Alter lassen sich imSimulationsanzug GERT schon heute spüren. Die mit Sensoren ausgestattete Jacke zeigt beim Heben schwerer Gegenstände die Druckkräfte auf die Bandscheiben. Der CUELA-Rückenmonitor führt vor Augen, wie verschiedene Tätigkeiten den Rücken belasten und so zu Folgeerkrankungen führen können. Beweglichkeit und Gleichgewichtssinn können die Beschäftigten an Wii Fit und Balance-Board testen und trainieren.

 

Neben den vielen einzelnen Aktionen erhalten alle Beschäftigten umfassendes Informationsmaterial über Arbeitssicherheit und betrieblichen Gesundheits- schutz.

 

In den folgenden Wochen wird das „Rückenteam“ auch in den Fertigungs- bereichen entsprechende Übungseinheiten anbieten.


Pressekontakt:

Zarife Kameraj, Leiterin Kommunikation Deutschland,

Tel. +49 9721 56–3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com


Klara Weigand, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. + 49 9721 56-2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und

Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.400. Mehr Infos unter www.skf.com.

In Deutschland hat SKF derzeit über 17 Standorte und bietet Arbeitsplätze für mehr als 6.700 Mitarbeiter. Davon arbeiten ca. 4.400 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. (Umsatz 2013: ca. 1,1 Mrd. €)
Mehr Infos unter www.skf.de.

® SKF ist eine eingetrageneMarke der SKF Gruppe.
™ BeyondZero und Insight sind eingetragene Marken der SKF Gruppe.


SKF logo