Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Kompetenz auf Schienen: Neue Generation der SKF Fahrmotorenlagerung

Dank ihrer Nach- schmierfunktion erreicht die neue abgedichtete Fahr- motorenlagerung von SKF eine Lebensdauer von bis zu 18 Jahren.

2014 November 04, 08:00 CET

Schweinfurt, den 04. November 2014

 

SKF führt eine neue abgedichtete und nach- schmierbare Lagereinheit in den Markt ein. Diese ist nicht nur stromisoliert ausgeführt, sondern wurde auch speziell an die anspruchsvollen Anforderungen moderner Fahrmotoren, wie Stoßbelastung und minimale Lagerbelastung, angepasst. Die Stromiso- lierung wird durch den Einsatz einer Aluminiumoxid Beschichtung (SKF INSOCOAT) oder durch Wälzkörper aus Siliziumnitrid (SKF Hybridlager) realisiert.

 

Bahnbetreiber streben nach immer längeren Serviceintervallen, um die gesamten Lebens- zykluskosten auf ein Minimum zu reduzieren. Daher hat sich SKF als Technologieführer im Bereich Wälzlager zum Ziel gesetzt, an einer Optimierung der Systemlösungen zu arbeiten. In den meisten Fällen ist die Lagerlebensdauer durch die Fettlebens- dauer begrenzt. Das großzügig konstruierte Fettreservoir und die optimierte Geometrie der Fahrmotorlagereinheiten machen es möglich, die Laufzeit im Vergleich zu Standardlagerungen signifikant zu erhöhen.

 

Um das Risiko einer Verschmutzung und Überschmierung durch die Erstbe- fettung auszuschließen, ist die Fahrmotoreneinheit mit berührungslosen Dichtungen ausgestattet und bereits werkseitig mit hochwertigem Fett vorgeschmiert.

 

Ein Flansch am Außen- oder Innenring des Lagers ermöglicht eine einfache Montage dieses kompakten und platzsparenden Designs am Motorgehäuse. Durch die Integration einer Nachschmierfunktion können nun die Service- intervalle der Fahrmotoren deutlich verlängert werden. Die Neukonstruktion bietet genügend Platz zur Sammlung des gebrauchten Fettes; dadurch wird das Risiko der Überschmierung minimiert und eine drastische Reduktion der Lagerlebensdauer verhindert.

 

Ein weiterer Vorteil dieses Freiraums ist, dass ein Austreten des gebrauchten Fettes verhindert wird und es sich somit um eine äußerst umweltfreundliche und saubere Lösung handelt.

 

Verglichen mit herkömmlichen Fahrmotorenlagern kann durch diese Nachschmierfunktion die Lebensdauer des Teilsystems von derzeit 6 bis 8 Jahren auf bis zu 18 Jahre erhöht werden.


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2013 MSEK 63.597. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.401.

Mehr Infos unter www.skf.com

 

® SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

™ BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

 

SKF logo