Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Instandhalten und optimieren: SKF Spindelservice sorgt für leistungsfähigere Werkzeugmaschinen

Komplett durchleuchtet: Im SKF Spindel Service Center wird jede Spindel auf Herz und Nieren geprüft.
Präzise Bearbeitung: Bei der Instandsetzung greifen die Spezialisten des SKF Spindel Service Centers auf internationales Know-how aus Zehntausenden von Projekten zurück.

Qualitätsarbeit: Die hochqualifizierten Mitarbeiter des SKF Spindel Service Centers verfügen über 40 Jahre Instandsetzungs-Erfahrung.

2015 Februar 25, 08:00 CET

Moderne Werkzeugmaschinenspindeln sind oft Hochpräzisionslösungen, die mit einem integrierten Antrieb ausgestattet sind. Ein Defekt daran kann teure Produktionsausfälle zur Folge haben. Wie SKF auf der maintenance Dortmund (Westfalenhalle 4, Stand B 01) zeigt, leisten Spezialisten des Unternehmens schnelle und kompetente Hilfe.

Schweinfurt, den 25. Februar 2015

 

Die hochqualifizierten Instandsetzungs-Experten vom SKF Spindel Service Center sorgen nicht nur für weniger Stillstandszeiten bzw. Ausschuss, sondern auch für eine bessere Produktqualität und eine höhere Leistung. Zu diesem Zweck werden die hochkomplexen Bauteile nicht nur instandgesetzt, sondern auf Wunsch auch optimiert. 

 

Um den individuellen Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, berücksichtigt SKF grundsätzlich die Dringlichkeit der Schadensbehebung: Beim Standardservice ist die Reihenfolge des Auftragseingangs maßgebend, während beim Terminservice die Überarbeitung nach den mit den Kunden vereinbarten Terminen bzw. Prioritäten erfolgt. Höchste Priorität hat natürlich der Notfallservice.

 

Der in jedem Fall ablaufende Prozess basiert auf 40-jähriger Erfahrung: Eingangsprüfung, Demontage, Befund und Angebot, Instandsetzung, Endprüfung und Dokumentation sowie Verpackung und Versand bilden einen Service-Prozess, der den Kunden die höchstmögliche Qualität beschert.

 

Für den Fall, dass die reine Instandsetzung einer vorhandenen Werkzeugmaschine nicht mehr genügen würde – z. B., weil sich die Anforderungen geändert haben –, ermitteln die Experten vom SKF Spindel Service Center für jeden Kunden auch die optimalen Modifikationen. Sie analysieren die Spindeln und deren Anforderungsprofil und überarbeiten die Spindeln entsprechend. Dazu zählen beispielsweise Veränderungen des Lagerungskonzepts, Einsatz neuer Lager mit verbessertem Eigenschaftsprofil sowie konstruktive Detailverbesserungen.

 

Um die perfekte Lösung zu finden, greifen die Techniker auf die praktischen Erfahrungen und Informationen aus allen SKF Spindel Service Centern weltweit zurück. Dort sind Daten und Informationen über mehrere zehntausend Spindeln vorhanden, die SKF weltweit instandgesetzt hat. Außerdem steht ihnen das gesamte Fachwissen aus den SKF Kompetenzbereichen Lager und Lagereinheiten, Schmiersysteme, Dichtungen, Mechatronik, Service und Dienstleitungen zur Verfügung.

 

Sofern die Spindeln nach ihrer Überarbeitung nicht unmittelbar wieder zum Einsatz kommen sollen, bietet SKF außerdem eine sachgerechte Lagerung an. Im so genannten „Spindelhotel“ werden sie regelmäßig gewartet, um Schädigungen durch Temperatur-und Luftfeuchtigkeitsschwankungen oder verharzende Schmierstoffe zu vermeiden. So können die Kunden sicher sein, dass die Spindeln beim Abruf aus dem „Hotel“ voll betriebsbereit sind.


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

 



SKF logo