Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF und Ducati: langjährige Partnerschaft für künftige Erfolge

Beim Auftaktrennen zur MotoGP-Saison 2015 erreichte Ducati in Katar die Plätze 2 und 3.

2015 April 08, 08:00 CEST

Nicht zuletzt durch die enge Zusammenarbeit mit SKF ist Ducati seit über 70 Jahren im Motorrennsport erfolgreich. Der Motorradhersteller sieht in der verstärkten Einbeziehung innovativer SKF Technologien den Schlüssel für künftige Entwicklungen.

Göteborg / Schweinfurt, den 08. April 2015

 

Seit mehreren Jahrzehnten leistet SKF einen wichtigen Beitrag für das erfolgreiche Abschneiden von Ducati in der Superbike-Weltmeisterschaft: Das Unternehmen ist technischer Partner von Ducati Corse, der Rennsportabteilung der italienischen Motorrad-Schmiede. Die enge Zusammenarbeit bildet die Grundlage für weitere, gemeinsame Projekte. SKF entwickelt und fertigt ein breites Sortiment an Hochleistungslagern, die sich in den Naben, Getrieben, Nockenwellen, Kupplungen und Aufhängungen von Ducati Motorrädern bewährt haben. Die Produkte müssen den ständig steigenden Anforderungen im Motorsport gerecht werden.

 

Luigi Dall’Igna, Geschäftsführer von Ducati Corse, erklärt: „Die aktuellen Technologien liefern uns wertvolle Zustandsdaten, vor allem aus dem Motor. Wir müssen die Belastungen zu bestimmten Zeitpunkten und in bestimmten Situationen genau kennen. Das verlangt eine enge Verzahnung von Mechanik und Elektronik – und genau dabei hilft uns SKF. In einem kleinen, abgeschlossenen System wie einem Sportmotorrad kommt es auf eine möglichst weitgehende Integration der elektronischen und mechanischen Systeme an. So können wir das Fahrzeuggewicht weiter reduzieren und gleichzeitig die Zuverlässigkeit und Leistung steigern. In diesem Bereich erwarten wir durch die Unterstützung von SKF große Fortschritte in diesem Jahr.“

 

Franco Ferro, Bearing Sales Director, SKF Automotive Market, erklärt: „Wir freuen uns, dass wir auch in dieser Saison wieder mit Ducati zusammenarbeiten können. Aktuelle SKF Technologien kommen in der neuen Desmosedici GP15 zum Einsatz, einem fantastischen Motorrad, das von Werksfahrern wie Andrea Dovizioso und Andrea Iannone auf der MotoGP 2015 Weltmeisterschaft gefahren wird. Wir erwarten großartige Erfolge in der stolzen Tradition von Ducati.“

 

Aktiebolaget SKF

(publ)


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

 

SKF logo