Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF ePowertrain-Lösungen für Kostenreduzierungen bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen

Ermöglicht kleinere und leichtere Elektromotoren, erleichtert deren Montage und senkt die Fertigungskos- ten auf Seiten des Kunden: die SKF Motor Encoder Sensor Bearing Unit.

Trägt zu niedrigeren Reibungswerten im Elektroantrieb und damit zu einer größeren Reichweite des Fahrzeugs bei: das SKF eDrive-Kugellager.

2015 April 13, 09:00 CET

Die auf der Hannover Messe 2015 präsentierte SKF ePowertrain-Technologie erlaubt Herstellern von Hybrid- und Elektrofahrzeugen, ihre Fertigungskosten zu senken und die Energieeffizienz zu verbessern.

Göteborg / Schweinfurt, den 13. April 2015: Die aktuelle ePowertrain-Technologie von SKF wurde entwickelt, um Herstellern von Hybrid- und Elektrofahrzeugen eine Senkung der Produktions- und Montagekosten zu ermöglichen. Der neuen Technologie kommt auch eine wichtige Rolle bei der Reduzierung der CO2-Emissionen und der Verbes- serung der Reichweite zu. Zum SKF ePowertrain-Portfolio gehören mehrere, teilweise aufeinander abgestimmte Produkte. Sie werden auf der Hannover Messe 2015 vorgestellt.

 

Eines der Produkte aus dem Portfolio ist die SKF Rotor Positioning Sensor Bearing Unit, die eine verbesserte Steuerung von Dauermagnetmotoren erlaubt. Die leichte Kompakteinheit besteht aus einem reibungsarmen Lager und einem intelligenten Sensor. Sie lässt sich in der Fertigungsstraße schnell installieren, verbessert die Leistungsdichte und Drehmomentsteuerung des Motors und mindert den Geräusch- und Schwingungspegel.

 

Ebenfalls erhältlich ist die SKF Motor Encoder Sensor Bearing Unit. Die Einheit stellt präzise Signalgeber- impulse für die Echtzeitmessung der Drehzahl, Drehrichtung und Inkrementalposition des Motors bereit. Das integrierte Lager sorgt für einen reibungsarmen und leisen Betrieb auch bei hohen Drehzahlen.

 

Weitere Produkte aus dem ePowertrain-Portfolio sind kundenspezifische Lenksäulenlager (die bei Wahrung der Leistungscharakteristik den Geräuschpegel mindern können) und extrem robuste, reibungsarme Kugellager für hohe Drehzahlen, mit denen sich die Effizienz und Leistungsdichte von Elektromotoren verbessern lässt.

 

Alberto Carlevaris vom SKF Powertrain Engineering erklärt die Vorteile: „Mit den Lösungen aus unserem ePowertrain-Portfolio können Fahrzeughersteller die Effizienz ihrer Subsysteme steigern. Das ermöglicht wiederum eine Reduzierung der CO2-Emissionen und des Energiebedarfs, wodurch sich die Reichweite vergrößert. Der reduzierte Geräusch- und Schwingungspegel steigert den Fahrkomfort.“

 

Die aktuellen Produkte aus dem SKF ePowertrain-Portfolio werden von SKF auf der Hannover Messe in Halle 22 am Stand B12 gezeigt. Weitere Informationen unter www.skfpowerthefuture.com.

 

Aktiebolaget SKF

(publ)


Pressekontakt:


Nia Kihlström, +46 31-337 2897; +46 706 67 28 97; nia.kihlstrom@skf.com

Monique Turner, +1 267 436 6836, +1 215 801 8722; monique.turner@skf.com

Dietmar Seidel, 09721-56 2843; dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de


SKF logo