Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF präsentiert leistungsoptimierte Produktreihen

Halten bis zu doppelt so lange wie ihre Vorgänger: Die noch einmal optimierten SKF Explorer-Pendelrollenlager von SKF.

Gemessen an „normalen“ Explorer-Lagern weisen die besonders energieeffizienten, abgedichteten E2-Rillenkugellager von SKF durch Designverbesserungen bis zu 30 Prozent weniger Reibungsverluste auf.

„E2“ goes Y: Das Reibmoment von besonders energieeffizienten Y-Lagern und Y-Lagereinheiten liegt um bis zu 50 Prozent unter dem gleichgroßer Standard-Y-Lager.

Im Rahmen von SKF EnCompass sind nun auch optimierte Stahl/Stahl-Gelenklager der Explorer-Klasse verfügbar.

2015 April 13, 09:00 CEST

Im Zusammenhang mit der Einführung des „SKF EnCompass Field Performance“-Programms stellt SKF in Hannover vier optimierte Produktreihen vor. Durch diese Maßnahme ist das Unternehmen in der Lage, den gewachsenen Ansprüchen der Kundenanwendungen präziser zu entsprechen.

Göteborg / Schweinfurt, den 13. April 2015: Das neue „SKF EnCompass Field Performance“-Programm wurde entwickelt, um die Lager-Leistungsfähigkeit in verschiedensten Anwendungen weiter zu steigern. Dazu nutzt das Programm die umfassenden Praxis-Erfahrungen sowie das geballte tribologische Wissen von SKF; speziell im Hinblick auf die Optimierung des Lagerdesigns unter besonderer Berücksichtigung von Einflussfaktoren in der tatsächlichen Anwendungsumgebung. Im Rahmen dieses Programms wurden die SKF Explorer-Pendelrollenlager, die SKF energieeffizienten (E2) Rillenkugellager, die SKF energieeffizienten (E2) Y-Lager und Y-Lagereinheiten sowie die SKF Explorer Stahl/Stahl-Gelenklager optimiert.

 

„Mit dem SKF EnCompass Field Performance-Programm zeigen wir, dass wir uns mit den Anforderungen unserer Kunden sehr intensiv auseinandersetzen. Natürlich sind diese Anforderungen oft sehr individuell. Umso hilfreicher sind unsere optimierten Produkte und Berechnungsverfahren, weil sie dazu beitragen, genau das richtige Lager für die jeweiligen Betriebsbedingungen zu ermitteln. Unter dem Strich profitiert der Anwender somit von einer maximalen Lagerlebensdauer und niedrigeren Betriebskosten“, erklärt Helene Richmond, Head of SKF Product Lines.

 

Durch eine verbesserte Oberflächengüte und Wärmebehandlung konnte die Lebensdauer der weiterentwickelten SKF Explorer-Pendelrollenlager gegenüber ihrer Vorgängerversion teilweise verdoppelt werden – vor allem bei Verunreinigungen oder unsachgemäßer Schmierung. Zugleich hat SKF die Dichtungsreibung annähernd halbiert. Kleinere Ausführungen der weiterentwickelten abgedichteten Pendelrollenlager weisen dadurch um bis zu 20 °C niedrigere Betriebstemperaturen auf, was wiederum fast doppelt so hohe Drehzahlen erlaubt.

 

Die energieeffizienten E2-Rillenkugellager von SKF können eine um bis zu 100 Prozent längere Lebensdauer erzielen. Designverbesserungen reduzieren Reibungsverluste im Lager um bis zu 30 Prozent gegenüber maßgleichen SKF Explorer-Lagern der Grundausführung. SKF hat das Angebot an abgedichteten E2-Rillenkugellagern erweitert, um zusätzliche Anwendungen abzudecken.

 

Das Reibmoment von SKF energieeffizienten Y-Lagern und Y-Lagereinheiten liegt um bis zu 50 Prozent unter dem gleichgroßer Y-Lager der Grundausführung. Dadurch werden signifikante Energieeinsparungen ermöglicht. SKF bietet auch vormontierte SKF Y-Lagereinheiten der E2-Klasse an, die aus einem E2-Y-Lager und einem Gehäuse aus Verbundwerkstoff bestehen. Die leichten, kostengünstigen und einbaufertigen Einheitenschaffen die Voraussetzungen für niedrige Betriebs- und Wartungskosten. Sie sind besonders gut geeignet für relativ hohe Drehzahlen, mittlere Belastungen sowie überall dort, wo hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit gestellt werden und der Instandhaltungsaufwand möglichst niedrig sein soll.

 

Im Rahmen des EnCompass Field Performance-Programms sind auch SKF Explorer-Stahl/Stahl-Gelenklager erhältlich. Sie werden initialgeschmiert und abgedichtet ausgeliefert. In Off-Highway-Anwendungen und anderen Anwendungen mit niedrigem bis mittlerem Verunreinigungsgrad müssen sie nicht nachgeschmiert werden. Dadurch sind erhebliche Einsparungen bei den Instandhaltungs- und Schmierfettkosten möglich. In umfangreichen Praxis- und Labortests wurde eine Erhöhung der dynamischen Tragzahl um 50 Prozent erreicht.

 

Mit dem SKF EnCompass Field Performance-Programm macht das Unternehmen einen weiteren Schritt zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit in den Anwendungen für Kunden. Im Rahmen des Programms wird das Unternehmen künftig weitere Produkte, Dienstleistungen und Softwareprogramme entwickeln und anbieten.

 

Nähere Informationen erhalten Besucher der Hannover Messe bei SKF in Halle 22 auf Stand B12 oder im Internet auf www.skfpowerthefuture.com.

 

Aktiebolaget SKF

(publ)


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

 

SKF logo