Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Zehnte SKF Fachkonferenz zur Betriebs- und Instandhaltungsoptimierung von Windenergieanlagen

Aktuelle Erkenntnisse und Empfehlungen für den Betrieb und die Instandhaltung von Windenergieanlagen standen im Mittelpunkt der zehnten SKF Wind Farm Management Conference.

2015 Mai 20, 08:00 CEST

SKF Wind Farm Management Conference lockte 190 Experten aus 23 Ländern an

Göteborg / Schweinfurt, den 20. Mai 2015

 

Anfang Mai kamen zahlreiche internationale Experten im holländischen Amsterdam zusammen, um sich über aktuelle Erkenntnisse und Empfehlungen für den Betrieb und die Instandhaltung von Windenergieparks zu informieren. Insgesamt 190 Teilnehmer aus 23 Ländern nutzten die zehnte SKF Wind Farm Management Conference dazu, zwei Tage lang über die verschiedensten Branchen-Aspekte zu diskutieren. Das breit gefächerte Themenspektrum reichte von Instandhaltungsstrategien über Fragen der Ersatzteilbeschaffung und Lebensdaueropti- mierung bis hin zu Gewährleistungsfristen.

 

„Die Kosten für die Instandhaltung von Windenergieanlagen werden sich bis zum Ende des Jahrzehnts voraussichtlich verdoppelt haben. Daher liegt es im Interesse der Windparkbetreiber, die Instandhaltung so effizient und effektiv wie möglich zu gestalten. Die SKF Wind Farm Management Conference bietet Branchenexperten ein ideales Forum zur Präsentation neuer Ideen und Best Practices“, erklärte Jean-Luc Gardelle, SKF Head of Energy Segments. „Tatsächlich ergreifen viele Teilnehmer die Gelegenheit, wertvolle Erfahrungen auszutauschen oder hilfreiche Kontakte zu knüpfen. Ich bin überzeugt, dass durch eine solche Zusammenarbeit echte Neuerungen bei den Betriebs- und Instandhaltungsabläufen möglich sind.“

 

SKF bietet der Windenergiebranche eine ganze Reihe maßgeschneiderter Lösungen an. Diese Lösungen folgen dem SKF Life Cycle Management Konzept. Sie wurden speziell für die branchenspezifischen Anforderungen an Getriebe, Generatoren und Wellen entwickelt und optimieren die Zuverlässigkeit und Leistung bereits installierter und neuer Windenergieanlagen.

 

Aktiebolaget SKF

(publ)


Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

 

SKF logo