Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Autofahrertipp „Radlagergeräusche“: Wenn sich das Radlager zu Wort meldet

Ungewöhnliche Fahrgeräusche im Achs- beziehungs- weise Radbereich? Dann sollten umgehend die Überprüfung und Diagnose sowie gegebenenfalls der fachgerechte Austausch defekter Radlager durch einen Kfz-Meister- betrieb erfolgen.

2015 September 15, 08:00 CEST

Schweinfurt, den 15. September 2015

 

Autofahrer sollten aufhorchen, wenn sie ungewöhnliche Fahrgeräusche wie beispielsweise Klacken, Schlagen, Brummen, Singen oder Mahlen vernehmen – erst recht, wenn der entsprechende Lärm von „irgendwo da unten“ aus dem Bereich der Achsen kommt und/oder in Kurven stärker wird: Das deutet auf ein beschädigtes Radlager hin, was wiederum ein Sicherheitsrisiko darstellt. Bei solchen Geräuschen sollte deshalb möglichst umgehend die Überprüfung, Diagnose und gegebenenfalls der fachgerechte Austausch der Radlager durch einen Kfz-Meisterbetrieb erfolgen.

 

Unter normalen Umständen halten Radlager als sicherheitsrelevante Fahrzeugteile ein ganzes Autoleben lang. SKF empfiehlt, neben der regelmäßigen Überprüfung bei jedem Bremsenservice im Kfz-Meisterbetrieb, die Radlager dort spätestens nach 130.000 bis 190.000 km (je nach Belastung) prüfen und im Bedarfsfall erneuern zu lassen. Denn starke Beanspruchung oder Schläge beim Fahren sowie Einflüsse von anderen Komponenten können zu höherem Verschleiß und vorzeitigen Schäden führen.

 

Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. +49-(0)9721-56-2843, E-Mail:  dietmar.seidel@skf.com


Walter Uhl, Uhl PR GmbH,

Tel. +49-(0)931-880 4444, E-Mail: info@uhl-pr.de 



SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

 

SKF logo