Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Tatkräftige Hilfe unter dem Stichwort „SKF Care“ Aktion für Schweinfurter Flüchtlingseinrichtung

SKF Auszubildende beim Entladen in der Erstaufnahmeeinrich- tung Schweinfurt

Geschafft! Der LKW ist leer und die Halle gefüllt. Die SKF Azubis Susanne Schmal, Felix Griff, Felix Klopf und Christof Oberste-Dommes freuen sich über die gelungene Hilfs- aktion.

2015 September 23, 08:00 CEST

Schweinfurt, 23. September 2015

 

„Es hat sich gelohnt!“ SKF Auszubildende haben etliche Stunden Freizeit bei Vorbereitung und Durchführung der betriebsinternen Sammlung von Sachspenden für die Erstaufnahmeeinrichtung in Schweinfurt „geopfert“. Doch angesichts der großen Menge bestens erhaltener Kleider, Schuhe, Spielsachen, Kuscheltiere kommt das Resümee zum zweiten Mal aus vollem Herzen. „Es hat sich gelohnt!“

 

Und Wolfgang Gollbach, Arbeitsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung ist der Stolz über die von den Azubis initiierte Aktion ins Gesicht geschrieben: „Das ist genau das, was wir unter ,SKF Care‘ verstehen. Unsere Auszubildenden haben nicht nur geredet, sondern die Initiative ergriffen und gehandelt. Bei Geschäftsführung und Betriebsrat haben sie sozusagen offene Türen eingerannt. Toll, dass auch die Kolleginnen und Kollegen die Aktion so hervorragend unterstützt haben.“

 

Ende August stellten die SKF Auszubildenden die ersten Überlegungen an, wie sie denn den Flüchtlingen in der Schweinfurter Erstaufnahme- einrichtung helfen könnten. Schnell war ein Team mit Auszubildenden, Vertretern der Personalabteilung und der Öffentlichkeitsarbeit gebildet. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen vor Ort und dem Roten Kreuz war klar, dass nach wie vor Bedarf an Kleidung und Schuhen bestehe. Da lag die Idee einer Sammelaktion nahe.

 

Acht Tage lang konnten die Spenden an zentralen Stellen am Standort Schweinfurt abgeliefert werden. Die Kolleginnen und Kollegen machten reichlich von der Möglichkeit Gebrauch: Insgesamt kamen Tausende Teile an Hilfsgütern zusammen. Für den Transport zur Erstaufnahmeeinrichtung wurden die Auszubildenden von der Firma Amthor unterstützt, die einen Klein-LKW bereitstellte. Thomas Lindörfer, Kreisgeschäftsführer BRK-Kreisverband Schweinfurt bedankte sich bei der Delegation und erläuterte kurz, wie die Verteilung organisiert ist. „Die Spenden helfen uns sehr und gerade für die bevorstehende kalte Jahreszeit werden auch Jacken und Decken gebraucht.“

 

Die Aktion der Schweinfurter Auszubildenden ist auch bis zur SKF Konzernspitze in Göteborg vorgedrungen. „Supergute Aktion“, urteilt z. B. Kent Viitanen, Senior Vice President People, Communication and Quality, “ein exzellentes Beispiel für SKF Care!” Und Konzernchef Alrik Danielson hat intern mitgeteilt, dass die SKF Gruppe einen Geldbetrag zur Unterstützung der Flüchtlings- hilfsorganisationen, speziell für Kinder „Save the Children (Children of Syria)“, zur Verfügung stellen wird.

 

Stichwort SKF Care

SKF Care ist der Leitgedanke, nach dem das Unternehmen seine Geschäfte unter sozialen, ethischen und Umweltgesichtspunkten tätigt. Das bedeutet auch, dass sich SKF engagiert: für die Geschäftspartner, für die Mitarbeiter für die Menschen in der Region, in der SKF tätig ist, und nicht zuletzt für die Umwelt. Dieser nachhaltige Ansatz ist wesentlicher Punkt des unternehmerischen Selbstverständnisses von SKF.

Pressekontakt:

Zarife Kameraj, Leiterin Kommunikation Deutschland,

Tel. +49 9721 56–3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com


Klara Weigand, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. + 49 9721 56-2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

SKF logo