Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF erweitert Kupplungssortiment: Lamellenkupplungen für optimierten Service bei Anwendungen mit hohen Drehmomenten

SKF Lamellen- kupplungen stellen für die verschiedenste Anwendungen und Branchen eine kosteneffiziente Lösung für hohe Leistungen dar.

2015 September 24, 08:00 CEST

SKF erweitert ihr Kupplungssortiment um Lamellenkupplungen in einer Vielzahl verschiedener Bauarten, die eine kostengünstige und schmierungsfreie Lösung für Antriebe mit mittleren und hohen Drehmomenten sowie der Anforderung an eine hohe Drehsteifigkeit darstellen.

Göteborg / Schweinfurt, den 24. September 2015

 

Die SKF Lamellenkupplungen decken ein Leistungsspektrum bis 178 kNm in verschiedensten Bauform ab – einschließlich Ein- und Doppelscheibenausführungen und Zwischenhülsen; für waage- und senkrechte Montage. Somit lassen sich die Vorteile dieser Baureihe in den unterschiedlichsten Anwendungen nutzen.

 

„Bei den meisten Antrieben ist eine hohe Qualität der Kupplungskomponenten notwendig, um einen ungestörten Betrieb zu gewährleisten“, erklärt David Beggs, SKF Power Transmission Global Technical Manager. Die SKF Lamellenkupplung bietet eine robuste Performance; die allseits bearbeiteten Ganzstahlkomponenten erlauben  eine unkomplizierte Verwendung in Anwendungen mit hohen Drehzahlen. Werden die Kupplungen dynamisch in 2 Ebenen gewuchtet, sind häufig höhere Drehzahlen zulässig.

 

Die Kupplungen setzen sich aus zwei Naben und mindestens einem laminierten Scheibenpaket aus Edelstahl zusammen, das von einer Reihe Passschrauben gesichert wird, die ihrerseits von Wellenmuttern mit Nyloneinsatz gehalten werden. Die SKF Lamellenkupplungen reduzieren den Wartungsbedarf auf ein Minimum, da sie in gewissem Umfang Wellenverlagerungen tolerieren und schmierungsfrei sind.

 

Lamellenkupplungen mit einem Scheibenpaket kompensieren Winkelversatz, während Doppelscheibenkupplungen mit Zwischenhülse Winkel-, parallelen und kombinierten Versatz kompensieren. Die Scheibenpakete bzw. die Zwischenhülse können radial entfernt und wieder montiert werden; somit müssen weder Antrieb noch  Arbeitsmaschine zur Demontage axial bewegt werden. Weiterhin vereinfachen Vorbohrungen in den Naben das Fertigbohren gemäß der Kundenanforderung.

 

SKF Lamellenkupplungen stellen für verschiedenste Anwendungen und Branchen eine kosteneffiziente Lösung für hohe Leistungen dar. Zu diesen Branchen zählen die Petrochemie (Gebläse mit Direktantrieb, Pumpen und Kompressoren), Druck und Papier (Positionierung), Kunststoffbearbeitung, Stromerzeugung (Antriebe für hochdrehende Turbinen, Generatoren, Pumpen), Kühlanlagen (Kompressoren) und Schiffbau.


Aktiebolaget SKF

(publ)

Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

SKF logo