Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Autofahrertipp „Reifenwechsel“: Auch gleich die Radlager prüfen lassen

Sicher ist sicher: Bei jedem jahres- zeitlich bedingten Reifenumrüsten sollten „in einem Aufwasch“ auch die sicherheitsrelevanten Radlager geprüft und gegebenenfalls erneuert werden. In Kfz-Meisterbe- trieben gehört das meist als selbstver- ständlicher Service dazu. Denn später wäre es vielleicht zu spät – auf jeden Fall aber teurer.

Bilder: oben, Mitte: Shutterstock / unten: SKF


2015 Oktober 15, 12:00 CEST

Schweinfurt, den 15. Oktober 2015

 

Wer demnächst sein Auto wieder auf Winterreifen umrüsten lässt, dem empfiehlt SKF, bei dieser Gelegenheit auch gleich die sicherheitsrelevanten Radlager checken zu lassen. Denn wenn das Fahrzeug schon komplett angehoben ist und sowieso alle Räder abgenommen werden, ist das (genau wie beim Bremsenservice) ruckzuck erledigt – und im Kfz-Meisterbetrieb als selbstverständlicher Service meist auch nicht mit Extrakosten verbunden. Sollte ein Radlager zu erneuern sein, dann fallen außer den Materialkosten deutlich geringere Montagekosten an, als dies der Fall bei einem separaten Werkstattaufenthalt wegen eines defekten Lagers wäre.

 

Unter normalen Umständen halten Radlager ein ganzes Autoleben lang. Doch äußere Einflüsse können zu höherem Verschleiß und vorzeitigen Schäden führen – bis hin zum Totalausfall mit plötzlich blockierenden Rädern; sprich: zur Gefährdung der eigenen Sicherheit und der anderer Verkehrsteilnehmer.

Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

SKF logo