Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF-Autofahrertipp „Antriebswelle“: Geräusche – ein Fall für den Kfz-Meisterbetrieb

Klack- oder Schlaggeräusche beim Richtungs- oder Lastwechsel aus dem Bereich der vorderen Antriebsräder? Dann sollten möglichst rasch Überprüfung, Diagnose und fachgerechte Reparatur der Gleichlaufgelenke durch einen Kfz-Meisterbetrieb erfolgen


Bild oben: SKF, Bild Mitte und unten: Shutterstock.

2015 November 03, 08:00 CET

Schweinfurt, den 03. November 2015

 

Beim Lastwechsel zwischen Beschleunigen und Abbremsen oder beim Richtungswechsel sind aus dem Bereich der Vorderräder ungewöhnliche Klack- oder metallische Schlaggeräusche zu vernehmen? Das deutet auf ein übermäßig verschlissenes oder beschädigtes Gleichlaufgelenk an der Antriebswelle hin. Damit kann nicht nur der Verlust an Funktions- und Fahrzeugsicherheit, sondern eventuell sogar ein Totalausfall mit teuren Folgekosten verbunden sein. Deshalb empfiehlt SKF den Autofahrern, möglichst rasch den nächsten Kfz-Meisterbetrieb aufzusuchen: Dort folgt der fachmännischen Überprüfung und Diagnose im Bedarfsfall die professionelle Reparatur, die mit entsprechendem Wissen und Spezialwerkzeug im wahrsten Sinne des Wortes „preis-wert“ ist. Dazu gehört auch, dass stets beide Antriebswellen einer Achse geprüft und im Bedarfsfall komplett ersetzt werden.

Pressekontakt:


Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,

Tel. 09721-56 2843, E-Mail: dietmar.seidel@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

SKF logo