Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Hochmoderne Technik für die SKF Ausbildung

Hightech in der SKF Ausbildung. Über die 126.000 Euro-Investi- tion freuen sich (von links) Jonas Vonroth, Ausbilder Eugen Büttner, René Fuchs und Kristina Appel. Die Azubis lernen Industriemechaniker/in und sind im zweiten Ausbildungsjahr.

2015 Dezember 08, 16:00 CET

Schweinfurt, 08.12.2015

 

„Ausbildung ist eine Investition in unsere Zukunft.“ Wolfgang Gollbach, SKF Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, steht zu dieser Aussage und wiederholt sie deshalb gerne. Belegt wird sie durch den Etat von rund vier Millionen Euro, den das Unternehmen jährlich für die Ausbildung zur Verfügung stellt. Und sie wird einmal mehr unterstrichen durch die kaum zu übersehende neue Maschine im Ausbildungszentrum. Für 126.000 Euro hat das Unternehmen eine hochmoderne CNC-Fräsmaschine vom Typ „eco Mill 50“ angeschafft. Damit können die künftigen Zerspanungs- und Industriemechaniker bei SKF erstmals die Fünf-Seitenbearbeitung eines Werkstücks im Rahmen ihrer Ausbildung auch praktisch üben.

 

Der Maschinenpark im Ausbildungszentrum ist mit der Fräsmaschine einmal mehr vielseitiger und moderner geworden. Die Azubis können sich nun noch stärker mit dem Thema CNC auseinandersetzen. „Wir haben uns dabei bewusst für eine bestimmte Steuerung entschieden, weil dieser Typ auch bei uns in der Fertigung eingesetzt wird“, sagt Eugen Büttner, der im SKF Ausbilderteam für die Schulung an der neuen Maschine zuständig ist. „So machen wir unsere jungen Leute noch fitter für die späteren Anforderungen im Fabrikalltag.“


Pressekontakt:

Zarife Kameraj, Leiterin Kommunikation Deutschland,

Tel. +49 9721 56–3337, E-Mail: zarife.kameraj@skf.com


Klara Weigand, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

Tel. + 49 9721 56-2384, E-Mail: klara.weigand@skf.com


SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2014 MSEK 70.975. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 48.593.


Mehr Infos unter  www.skf.de

SKF logo