Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF auf der bauma 2016: Lösungen für höhere Zuverlässigkeit bei geringeren Kosten

SKF bauma_1
Durch diverse Optimierungen können die weiterentwickelten SKF Explorer-Pendelrollenlager sogar in verschmutzten oder unzureichend geschmierten Umgebungen eine doppelt so lange Gebrauchsdauer erreichen wie ihre ohnehin schon sehr leistungsfähigen Vorgänger.
SKF bauma_2
Die Lincoln-Schmierfettpresse PowerLuber 1880 mit 20 Volt-Lithium-Ionen-Akku ist ebenso kräftig wie kompakt und einfach in der Handhabung.

2016 Februar 24, 09:00 CEST

Göteborg / Schweinfurt, den 24. Februar 2016

Auf der bauma 2016 stellt SKF einige der Innovationen vor, die das Ergebnis ihres breit gefächerten „SKF EnCompass Field Performance Programme“ sind. Diese helfen, aussagekräftigere Entscheidungen zu treffen, welche Lagerungen sich für bestimmte Anwendungen und Umgebungen eignen und welche nicht. Wichtigster Bestandteil des Programms ist das neue SKF Generalized Bearing Life Model: Dieses Modell unterscheidet zwischen Oberflächen- und Ermüdungsschäden für noch mehr Informationen über die Lebensdauer von Lagern und berücksichtigt dabei Schlüsselparameter zur Verbesserung von deren Leistung im praktischen Einsatz. Dieses spezielle Wissen wurde in eine neue Generation von SKF Werkzeugen zur Auswahl von Lagerungen integriert.

Eine der gezeigten Lagerungslösungen ist das weiterentwickelte SKF Explorer Pendelrollenlager: Durch die Optimierung von Oberflächenbeschaffenheit und Wärmebehandlung können weiterentwickelte SKF Explorer Pendelrollenlager sogar in verschmutzten oder unzureichend geschmierten Umgebungen eine doppelt so lange Gebrauchsdauer erreichen wie die schon immer führenden SKF Explorer Lager.

Eine weitere Lösung für die Bau- und Bergbauindustrie ist die Reihe der SKF Explorer Stahl/Stahl-Gleitlager: Dank verbesserter Korrosionsbeständigkeit, hoch belastbarer Abdichtung und einer nachschmierfreien Konstruktion weisen diese Lager jetzt eine um 50 Prozent höhere dynamische Tragzahl als konventionelle Stahl/Stahl-Lager auf und können in Anwendungen mit geringer bis mäßiger Verunreinigung sogar beträchtlich langlebiger sein als regelmäßig nachgeschmierte konventionelle Lager.

SKFs integrierter Ansatz zur Lösung realer Probleme in der Industrie wird durch das Produktprogramm für Förderbänder veranschaulicht, darunter die Drei-Barrieren-Lösung, SE-Gehäuse und abgedichtete Pendelrollenlager für erhöhte Lebensdauer unter schwierigen Betriebsbedingungen. Mit dem tragbaren SKF Idler Sound Monitor Kit lassen sich Anzeichen für Tragrollenversagen frühzeitig erkennen, was zu weniger Bandbeschädigungen und damit zu einer kostengünstigeren Instandhaltungsplanung beiträgt.

Außerdem ist auf dem Stand des Unternehmens SKF Enlight zu sehen – eine Plattform, die eine mobile App und spezielle Sensoren mit Bluetooth-Funktionalität zur schnellen, einfachen Datenerfassung von Maschinen nutzt. Das System ermöglicht es selbst Nichtspezialisten, routinemäßige Schwingungsüberwachungen von Anlagen durchzuführen, und die Benutzer können per Fingerdruck auf den Support von Experten im SKF Remote Diagnostic Centre zugreifen.

Mit dem SKF Remote Monitoring Service (Fernüberwachung) ist es jedem Unternehmen mit Internetzugang möglich, eine zustandsabhängige Instandhaltung für die regelmäßige oder kontinuierliche Überwachung kritischer Maschinen und Anlagen zu implementieren. Dies ist vor allem für Unternehmen ideal geeignet, die nicht ausreichend Fachpersonal für die zustandsabhängige Instandhaltung haben oder die mehrere Standorte zentral steuern müssen, sowie für Erstausrüster, die ihren Kunden Mehrwertdienstleistungen anbieten wollen.

Außerdem stellt SKF mehrere ihrer neuesten Lösungen für das Schmierungsmanagement bei Off-Road- und mobilen Ausrüstungen vor. Die vielseitige SKF LMC 301-Schmierungssteuerung kann die Schmierzyklen pneumatisch, hydraulisch oder elektrisch angetriebener Pumpen in unterschiedlichen Zeitintervallen steuern. Das Gerät wird bequem über PC-Software und eine USB-Verbindung konfiguriert und kann eine elektrische Pumpe ohne externes Relais steuern.

Die Lincoln SL-32HV High-Vent-Schmierstoffverteiler für Fett wurden für Anwendungen konstruiert, die eine schnellere Entlastung erfordern. Sie verbessern die Schmierfunktion bei kalten Temperaturen oder in Verbindung mit steiferen Fetten.

Die über einen effizienten 20-V-Lithium-Ionen-Akku betriebene Lincoln PowerLuber Fettpresse der Serie 1880 kann Schmierstoffe mit einem Druck von bis zu 690 bar fördern. Das Werkzeug verfügt über ein LCD-Display. Der integrierte Durchflusszähler erkennt den Verlust von Ansaugkraft, verhindert dadurch falsche Messwerte und ermöglicht so eine zuverlässige Schmierung.

Interessenten finden SKF auf dem bauma-Freigelände „Mitte“ an Stand FM.709/4.

Aktiebolaget SKF
    (publ)

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43, 

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 15.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2015 MSEK 75.997. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.635. www.skf.de   
 
®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo